Fr, 22. Juni 2018

Telekom-Cup

27.07.2014 20:52

Bayern bezwingen im Finale Wolfsburg mit 3:0

Der FC Bayern München hat seinen Titel beim Vorbereitungsturnier "Telekom Cup" erfolgreich verteidigt. Deutschlands Rekordmeister gewann am Sonntag das Finale im Hamburger Volkspark gegen den VfL Wolfsburg deutlich mit 3:0. ÖFB-Star David Alaba spielte wie im Semifinale am Vortag durch, diesmal allerdings im zentralen Mittelfeld. Ylli Sallahi saß neuerlich auf der Bank.

Robert Lewandowski mit einem Doppelpack (4., 20.) und Sebastian Rode (15.) sorgten für die Entscheidung zugunsten der Bayern. Platz drei ging an Gastgeber HSV dank eines 3:1-Siegs gegen Borussia Mönchengladbach. Bei den Gladbachern fehlte Martin Stranzl verletzungsbedingt.

Ein Erfolgserlebnis gab es für Sebastian Prödl. Der Innenverteidiger von Werder Bremen trug sich beim 2:2-Remis in Fügen gegen den spanischen Klub Athletic Bilbao in die Torschützenliste ein, traf nach einem Eckball seines ÖFB-Teamkollegen Zlatko Junuzovic per Kopf (29.). Den zweiten Werder-Treffer erzielte Fin Bartels (49.).

Positiv in Erscheinung trat in England mit Atdhe Nuhiu ein weiterer österreichischer Kicker. Der Ex-Rapidler steuerte beim 2:2-Test-Remis des Zweitligisten Sheffield Wednesday gegen den Drittligisten Doncaster Rovers ein Tor bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.