05.01.2006 16:14 |

C64? Atari? Amiga?

Kompletter Pentium4-PC in der Tastatur

Die älteren Semester unter uns werden sich noch an die Plastik-Kisten von C64, Atari oder Amiga erinnern, in denen alle wesentlichen Komponenten platzsparend untergebracht waren. Die Firma Cybernet präsentiert jetzt eine Neuauflage des kompakten Tastatur-Designs - doch diesmal steckt ein leistungsfähiger PC in der Tastatur.

Der Vorteil des rund 3,4 Kilo schweren ZPC-9000 liegt klar auf der Hand: Alle wesentlichen Komponenten sind kompakt in das, zu herkömmlichen PCs vergleichsweise kleine, Gehäuse integiert. Lediglich ein rund 500 Gramm schweres, externes Netzteil muss noch hinzugerechnet werden.

Ansonsten bietet der kleine Tastaur-PC so ziemlich alles, was für den täglichen Gebrauch von Nöten ist. Die Soundkarte liefert über die eingebauten, immerhin zwei Watt leistungsstarken Lautsprecher den passenden Sound. Bei Bedarf sogar über eine 5.1-Anlage. Die Maus wurde auch wegrationalisiert und findet sich in Form eines für Notebooks typischen Touchpads wieder. Ein integrierter Kartenleser erkennt fast alle gängigen Speichermedien.

Doch natürlich ist die Rechen-Leistung auch nicht unwesentlich. Da der ZPC-9000 im Shop (siehe Linkbox) nach Belieben zusammengebaut werden kann, kann sowohl ein Pentium-4-Prozessor auch als ein Celeron D eingebaut werden. Unterstützt wird DDR-SDRAM von 265 Megabyte bis hin zu zwei Gigabyte. Für die passenden Bilder sorgt ein "Intel Extreme Graphics 2"-Chip, der bis zu 96 MB vom Hauptspeicher nutzt. Gespeichert wird auf einer 3,5 Zoll Fest- oder einer 2,5 Zoll Wechselplatte. Ein Ethernet-Anschluss gehört zur Grundausstattung.

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol