Sieg bei WSG Tirol

Klassenerhalt! Der SCR Altach bleibt erstklassig

Fußball National
11.05.2024 18:52

Der SCR Altach spielt auch kommende Saison in der österreichischen Bundesliga. Die Vorarlberger sicherten sich in der 31. Runde mit einem 1:0 bei der WSG Tirol den Klassenerhalt.

Der SCR Altach ist gerettet. Mit einem 1:0-Sieg bei der WSG Tirol sicherte sich die Elf von Trainer Joachim Standfest am Samstag in der vorletzten Runde der Fußball-Bundesliga den Klassenerhalt und stieß den Ländle-Konkurrenten Austria Lustenau trotz dessen 1:0-Heimsiegs gegen Blau-Weiß Linz damit endgültig in die 2. Liga. Für den Höhepunkt der Partie sorgte Lukas Gugganig (41.), der die Effizienz der Gäste mit dem Siegtreffer belohnte.

In der Tabelle verdrängte Altach, das fünf Punkte vor Lustenau liegt, die WSG sogar um einen Zähler auf Platz fünf der Qualifikationsgruppe. Die Tiroler waren schon vor dem letzten Heimspiel des scheidenden Langzeittrainers Thomas Silberberger („Die WSG ist immer in meinem Herzen drin“) nicht mehr in Abstiegsgefahr gewesen.

Wenig Chancen auf beiden Seiten
Beide Teams lieferten sich in der ersten Hälfte einen offenen Schlagabtausch – auch wenn es alles andere als ein Chancenfestival war. Bei den besten Möglichkeiten der Hausherren scheiterte Bror Blume erst an Altach-Goalie Dejan Stojanovic (19.), etwas später verfehlte ein Heber des Dänen aus 20 Metern das verwaiste Tor (26.). Altach, das deutlich weniger Ballbesitz verzeichnete, hätte ebenfalls anschreiben können, WSG-Tormann Adam Stejskal parierte beim Köpfler von Lukas Gugganig aber glänzend (11.).

Die Altacher Führung kurz vor der Pause kam dann etwas unerwartet. Nach einem Strafraumgewusel brachte Gustavo Santos den Ball zu Gugganig, der das Spielgerät volley unhaltbar für Stejskal ins obere Eck hämmerte. Der Vorsprung sollte auch nach Wiederbeginn halten. Die WSG drückte gegen die auf Absicherung bedachten Gäste zwar auf den Ausgleich, brachte aber zu wenige gefährliche Abschlüsse zuwege.

Nik Prelec verfehlte das Ziel recht knapp (61.), auch beim schön angetragenen Schuss Valentino Müllers verpasste der Ball das Tor nur um wenige Zentimeter (69.). Im Finish verstärkte Altach seine Defensive und brachte das wichtige Resultat letztlich souverän über die Zeit.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele