Fr, 22. Juni 2018

Theater-Projekt

28.12.2005 18:29

¿Finanz-Risiko bei Oper begrenzen!¿

„Die angedachten Zusatzprojekte beim Linzer Theaterneubau an der Blumau, wie Hotel oder Bruckner-Universität, dürfen keinerlei Finanzrisiko für das Land Oberösterreich darstellen“, verlangt Grünen-Chef Rudi Anschober bei seiner Jahresbilanz am Mittwoch. Wie berichtet, ist ja auch ein großes, teures Turm-Projekt im Gespräch.

„Es ist jetzt Aufgabe der Jury des Architektenwettbewerbs, alle Unklarheiten aufzuklären, eine sachliche Fachentscheidung herbeizuführen und ein Siegerprojekt zu küren“, so Anschober über die nächsten Schritte nach dem verzögerten Jury-Urteil.

Dabei sei es nicht Aufgabe der Politik, in ästhetisch-stilistische Gestaltungsformen einzugreifen. „Sehr wohl aber ist es Aufgabe der Politik, auf das Geld des Steuerzahlers zu schauen. Das werden wir Grüne intensiv wahrnehmen“, so Anschober.

Toll - und leistbar
„Das Theater muss toll und leistbar sein“, sagt der Landesrat, der für ein städtebaulich interessantes Projekt, gleichzeitig aber auch für das Einziehen einer finanziellen Obergrenze plädiert – „bevor die Fantasien in dieser Sache durchgehen.“

Er pocht auch auf Rechtssicherheit, über die sich ja die Standesvertretung der Architekten bereits Sorgen macht: „Die für uns Grüne nach wie vor offene Entscheidung der Jury muss rechtlich unanfechtbar sein, damit kein Rechtsstreit wie beim Klagenfurter Stadion entstehen kann.“

 

 

 

 

Foto: Erich Petschenig

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.