Fr, 22. Juni 2018

Italien-Liga

18.12.2005 17:52

Inter und Milan machen Boden auf Juve gut

Die Mailänder Klubs haben am Sonntag im italienischen Fußball-Oberhaus das Remis von Spitzenreiter Juventus am Samstag bei Lazio (1:1) mit eindrucksvollen Siegen genützt. Sowohl Inter (bei Reggina) als auch Meister Milan (daheim gegen Messina) feierten 4:0-Siege und reduzierten damit ihren - allerdings immer noch beträchtlichen Rückstand - nach 16 Runden auf acht bzw. neun Punkte.

Cordoba (2.), Martins (15.), Adriano (40.) und David Pizarro (92.) schossen vor 20.000 Tifosi in Reggio di Calabria die Inter-Tore, Schewtschenko (22./Elfer,47.), Pirlo (83.) und Gilardino (85.) trafen vor 55.000 Zuschauern im Meazza-Stadion für Bayerns Achtelfinalgegner in der Champions League. Damit überholten die Rossoneri in der Tabelle Fiorentina, mussten sich die Violetten doch in Empoli mit einem 1:1 begnügen. Schewtschenko hält nun bei acht Toren, der im Moment beste Milan-Schütze ist derzeit aber Gilardino mit neun Treffern.

Im Match Lazio - Juve hatte der Römer Stürmer Paolo Di Canio erneut für Aufsehen gesorgt. Der 37-Jährige verabschiedete sich bei seiner Auswechslung im römischen Olympiastadion von seinen Fans wieder mit dem von den Faschisten benutzten römischen Gruß. "Ich werde auch weiter so grüßen. Dann werden sie mich ich jedem Spiel verurteilen müssen", meinte Di Canio und zeigte sich damit uneinsichtig.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.