Do, 21. Juni 2018

Papstbesuch

18.12.2005 00:25

¿Ihr verschönert mir das Fest!¿

„Verehrte Freunde aus Oberösterreich, sie verschönern mir mit ihrem geschmückten Christbaum und dem Friedenslicht das Weihnachtsfest!“ So dankte Papst Benedikt XVI. herzlich eintausend angereisten Oberösterreichern bei einer beeindruckenden Privataudienz im „Sala delle Benedizioni“ oberhalb des Petersdoms in Rom.

„Heiliger Vater, das ist eine große Stunde für Oberösterreich. Unser Besuch ist eine Dank-Wallfahrt für 60 Jahre Frieden und 50 Jahre Freiheit“, sagte Landeshauptmann Josef Pühringer. Der OÖ-Delegation gehörten neben den Bischöfen Ludwig Schwarz und Maximillian Aichern auch die Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl und Erich Haider sowie heimische Wirtschaftskapitäne an.

Über ein Bonmot Pühringers lachte der Papst herzlich: „Wenn Sie, Heiliger Vater, 6,2 Kilometer weiter weg zur Welt gekommen wären, dann wäre ich ihr Landeshauptmann. Aber ich vergönne dem bayrischen Ministerpräsidenten Stoiber diese Ehre.“

Lindenholz-Statue als Gasgeschenk
Benedikt XVI. dankte gerührt: „Ihre Worte wecken Erinnerungen an schöne Urlaube in Oberösterreich, die mir das Herz wärmen!“ Zum elfjährigen Jürgen Lengauer aus Linz-Pichling, der ihm das Friedenslicht überreichte, sagte der Papst: „Ich habe gehört, dass du deinem Cousin das Leben gerettet hast. Ich finde das toll.“ Als Gastgeschenke erhielt der Papst eine Lindenholz-Statue des Landespatrons Heiliger Florian, Bruckner Symphonien und Adalbert Stifter-Buchbände sowie eine vom Astener „backaldrin“-Chef Peter Augendopler kreierte Papst-Breze, die den heiligen Vater als gebürtiger Bayer besonders erfreute.

Am späten Nachmittag erstrahlte dann der vom Eferdinger Georg Starhemberg gespendete Christbaum am Petersplatz erstmals in seinem schönsten Glanz - zur Freude Tausender Pilger aus aller Welt.

 

Fotos: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.