06.03.2014 11:51 |

Viel zu mager

Keira schockt als "Stehlampe" mit dürrer Taille

Keira Knightley ist für ihre ziemlich schlanke Silhouette bekannt. Gerade deswegen musste sich das aktuelle Testimonial für Vöslauer auch schon das eine oder andere Mal gegen Gerüchte um eine Magersucht wehren. Jetzt schockt die Schauspielerin erneut mit ihrer dürren Figur: Bei ihrem Besuch von Karl Lagerfelds Chanel-Show in Paris richteten sich alle Blicke auf Knightleys superschmale Taille.

Zugegeben: Es war vermutlich nicht die beste Kleiderwahl, die Keira Knightley für ihren Fashion-Week-Besuch gewählt hat. Denn auch wenn es sich dabei um ein Chanel-Ensemble handelt, rückt es die Trägerin nicht wirklich in ein gutes Licht. Das Augenmerk wird dank des kastenförmigen Schnitts des Tops und der Aussparung an der Körpermitte nämlich noch zusätzlich auf die ohnehin schon besorgniserregend dünne Taille der 28-Jährigen gerichtet. Alles in allem wirkt Keira Knightley in diesem Outfit eher wie eine Stehlampe als eine Fashionista.

Rund 50 Zentimeter soll Keira Knightleys Taille im Umfang nur messen, berichtet die "Daily Mail", nachdem sie sich so ablichten ließ. Trotz immer wieder aufkommender Gerüchte um eine Magersucht hat sich die Schauspielerin jedoch immer gegen diese Anschuldigungen gewehrt. Dennoch räumte Knightley ein, mit den Problemen dieser Krankheit vertraut zu sein. Sowohl ihre Großmutter als auch ihre Urgroßmutter hätten unter Anorexie gelitten, erzählte sie vor einigen Jahren in einem Interview.

Ob Keira Knightley erneut abgenommen hat oder das Outfit einfach nur eine unglückliche Wahl war, wissen wir nicht. Dennoch finden wir: Ein paar Kilos mehr auf den Rippen würden der Schauspielerin mit Sicherheit nicht schaden!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter