Mi, 18. Juli 2018

Champions League

08.12.2005 12:42

ManU schon in Gruppenphase gescheitert

Erstmals seit elf Jahren ist Manchester United in der Champions League früh gescheitert. Der 15-fache englische Meister verlor bei Benfica Lissabon mit 1:2. Das Team von Alex Ferguson überstand damit die erste Gruppenphase nicht, während sich die Portugiesen als Zweite für die K.o.-Runde qualifizierten. Als Sieger der Gruppe D zog Villarreal nach einem 1:0 über Lille ins Achtelfinale ein.

In Gruppe B stand der FC Arsenal schon vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger vor Ajax Amsterdam fest. Die beiden Mannschaften trennten sich 0:0. Ebenfalls torlos blieb Sparta Prag gegen Thun. In Gruppe C reichte Werder Bremen ein 5:1-Schützenfest gegen Panathinaikos Athen, da der schon als Erster feststehende FC Barcelona durch ein 2:0 gegen Udinese Schützenhilfe leistete.

Am Vortag beendeten der AC Mailand, Olympique Lyon, der FC Liverpool und Inter Mailand die Gruppenphase als Sieger. Der PSV Eindhoven, Real Madrid, der FC Chelsea und Glasgow Ranger erreichten als Zweite ebenfalls das Achtelfinale.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.