Do, 16. August 2018

Fossilien belegen:

16.01.2014 10:38

Schon Urzeit-Tiere litten unter Rückenschmerzen

Schon Urzeit-Tiere hatten offenbar Rückenschmerzen. Das haben jetzt Wissenschaftler des Berliner Museums für Naturkunde anhand von Fossilien eines 220 Millionen Jahre alten Krokodilsauriers zeigen können. An den Knochen aus Museumsbeständen seien deutliche Spuren einer entzündlichen Wirbelsäulenerkrankung zu sehen.

Die Forscher hatten die Knochen im Computertomographen durchleuchtet. Dabei fanden sie gleich an drei Stellen der Wirbelsäule Verwachsungen (das Bild zeigt die - rot markierte - Verwachsungszone zwischen den Wirbelkörpern, die als Schwellung zu erkennen ist), die auf eine schmerzhafte Entzündung, eine sogenannte Spondylarthropathie, hindeuten. Dabei bildet sich unerwünschte Knochenmasse in Gelenkzwischenräumen und verdrängt den weichen, schützenden Knorpel, die dem Tier, das sowohl mit Sauriern als auch mit Krokodilen verwandt ist, von jungen Jahren an große Pein bereitet haben dürfte.

Der neue Beleg sei für die Wissenschaft spannend, da Rückenleiden bei fossilen Reptilien bisher noch kaum dokumentiert sind, schreiben die Forscher, die die Ergebnisse ihrer Untersuchung in der Fachzeitschrift "PLOS One" veröffentlicht haben.

Beim Menschen ist Morbus Bechterew - eine chronisch entzündliche rheumatische Erkrankung mit Schmerzen, die zur Versteifung von Gelenken führt - eine Variante dieses Leidens. Dabei kann die Wirbelsäule so in Mitleidenschaft gezogen werden, dass eine nach vorne gebückte Haltung entsteht.

Krokodilsaurier, auch Phytosaurier genannt, lebten nach Angaben des Museums vor rund 230 bis 200 Millionen Jahren. Die drei bis sechs Meter langen Tiere schwammen überwiegend, konnten sich aber auch an Land fortbewegen. Wie alt sie wurden, ist unklar. Geschätzt werden - wie bei Krokodilen - mehrere Jahrzehnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Wendet Rapid das blamable EL-Aus noch ab?
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.