Di, 19. Juni 2018

"El Loco"

28.09.2005 12:40

Irrer Goalie ließ sich Gesicht umoperieren

Kolumbiens früherer Nationalteam-Goalie Rene Higuita ist seinem Spitznamen "El Loco" wieder einmal voll und ganz gerecht geworden. Für eine TV-Show ließ er sich innerhalb von zwei Wochen gleich fünf Mal das Gesicht umoperieren!

In der Reality Show "Cambio extremo" ist es das Ziel der Kandidaten, sich innerhalb von zwei Wochen äußerlich komplett zu verändern. Als Zugpferd für die Show wurde das kolumbianische enfant terrible und Fußball-Idol Rene Higuita verpflichtet.

Der Ex-Goalie ließ sich nicht zwei Mal bitten und legte sich bereitwillig unters Messer - und zwar gleich fünf Mal innerhalb von nur 14 Tagen.

Higuitas Ruhm beruhte weniger auf seinen Fähigkeiten als Tormann, als vielmehr auf seinen berühmt-berüchtigten Ausflügen über das halbe Feld. Gegen England wehrte Higuita einmal einen Weitschuss im Fallen mit der Ferse ab. Danach versank Higuita aber in einem Sumpf aus Drogen-Affären, ihm wurde auch ein Deal mit dem Cali-Kartell nachgesagt. 2004 beendete Higuita schließlich seine aktive Karriere.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.