18.02.2006 16:44 |

Im FA-Cup

Liverpool schlug ManU im FA-Cup

Der FC Liverpool hat mit dem ersten Sieg über Manchester United seit 85 Jahren das Viertelfinale im englischen FA-Pokal erreicht.

Am Samstag köpfte Peter Crouch in der 19. Minute nach einer Ecke von Steven Gerrard sein Team an der Anfield Road zum historischen 1:0-Erfolg gegen den elfmaligen Cup-Gewinner. Es war das erste Stürmer-Tor für Liverpool in diesem Jahr.

Smith schwer verletzt
In der letzten Spielminute verletzte sich Manchesters englischer Nationalspieler Alan Smith so schwer, dass er wahrscheinlich für die Weltmeisterschaft in Deutschland ausfällt. "Er hat sich das Bein gebrochen und den Knöchel ausgerenkt. Es ist eine der schwersten Verletzungen, die ich gesehen habe", sagte United-Coach Alex Ferguson.

Seit 1921 hatte Liverpool alle neun Duelle mit ManU im traditionsreichen Bewerb - darunter die Endspiele 1977 und 1996 - verloren.

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten