Sa, 20. Oktober 2018

Trauriger Rekord

27.09.2005 13:18

Alle 17 Minuten geht eine heimische Firma pleite

Österreich steuert heuer auf einen neuen Pleitenrekord zu. Der Kreditschutzverband (KSV) erwartet für 2005 mehr als 7.000 Firmenpleiten und über 6.000 Privatkonkurse. In den ersten drei Quartalen 2005 stieg die Zahl der Firmenpleiten um 18,1 Prozent auf 5.365 Unternehmenszusammenbrüche zu.

Damit ging, auf eine Arbeitswoche von 40 Stunden berechnet, alle 17 Minuten ein Unternehmen pleite, so KSV-Insolvenzspezialist Hans- Georg Kantner am Dienstag zur aktuellen Pleitenstatistik für die ersten drei Quartale 2005.

300.000 Privatpersonen in Troubles
Die Zahl der Privatkonkurse erhöhte sich im selben Zeitraum um 15,7 Prozent auf 4.791 Fälle. In der aktuellen KSV-Datenbank stehen derzeit 300.000 Personen mit Zahlungsschwierigkeiten, davon rund 90.000 Österreicher, die bei mehr als einem Lieferanten Zahlungsanstände wie Inkassoaufträge, Klagen oder Exekutionen verursacht haben.

Es gibt auch Lichtblicke
Im Detail wurden von den insgesamt 5.365 Firmenpleiten 2.346 Insolvenzen eröffnet, das waren um 7,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Trotz steigender Pleitezahlen ging die Höhe der Verbindlichkeiten um 5,9 Prozent auf 1,709 Milliarden Euro zurück. Dies sei auf das Fehlen von Großinsolvenzen zurückzuführen, so Kantner. Rückläufig war auch die Zahl der betroffenen Dienstnehmer und zwar um 3,3 Prozent auf 15.800 Beschäftigte.

Wien trauriger Spitzenreiter
Die meisten Pleiten gab es mit 1.651 Fällen in Wien, gefolgt von Niederösterreich (793), die wenigsten im Burgenland mit 172 Fällen. Nach Anzahl der Fälle war der Bereich Unternehmensbezogene Dienstleistungen mit 848 Fällen am stärksten betroffen. Nach Passiva hält die Bauwirtschaft mit 278,9 Millionen Euro Verbindlichkeiten den traurigen ersten Platz. Größe Pleite im laufenden Jahr war bis jetzt der Konkurs des Spielwarenherstellers Roco mit Passiva von 47,2 Millionen Euro, gefolgt von der Elektrohandelskette Pro Markt (34,9 Millionen Euro) in Wien.

Aktuelle Schlagzeilen
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International
Nach 0:3 in Hartberg
Didi Kühbauer: „Weiß genau, was ich zu tun habe!“
Fußball National
Vorarlberger im Glück
LASK nur 1:1 im Heimspiel gegen Altach
Fußball National
Westderby endet Remis
Innsbruck fügt Salzburg ersten Punktverlust zu!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.