Entscheidung vertagt

Billiges Bauland für Einheimische in Warteschleife

Oberösterreich
11.07.2024 14:00

Um die Umwidmung eines vor drei Jahren erworbenen Grundstücks voranzutreiben, unterbreitete ein Halleiner Makler der Gemeinde Ostermiething ein Einheimischen-Modell. Gemeindebürger bot er Bauparzellen zu einem Spezialpreis an. Die Entscheidung im Gemeinderat wurde nun aber auf den Herbst vertagt.

Beim Umwidmungstheater in Ostermiething scheint kein Ende in Sicht. Wie berichtet, versucht ein Immo-Makler aus Hallein seit über drei Jahren, grünes Licht für die Bebauung von rund 9000 Quadratmetern Grünland zu erhalten. Die dafür notwendige Umwidmung soll ihm ÖVP-Langzeitbürgermeister Gerhard Holzner vor dem Kauf des Areals in Aussicht gestellt haben. Der Ortschef streitet das aber ab.

Der Gemeinderatsbeschluss für eine Einleitung des Umwidmungsverfahrens kam jedenfalls noch nicht zustande. Gleichzeitig sollen laut dem Makler Personen aus dem Familienumfeld des Ortschefs bei Immobiliengeschäften bevorzugt worden sein. Holzner dementiert. Schwarz auf weiß liegt aber ein ungewöhnliches Einheimischen-Modell des Bürgermeisters vor. Er stellt dem Makler eine Umwidmung in Aussicht, wenn er der Gemeinde die Hälfte des Grunds kostenlos zur Verfügung stellt.

Entscheidung erst im Herbst
Das lehnte der Makler ab, bot stattdessen der Ostermiethinger Bevölkerung den Quadratmeter um 150 Euro an. „Marktüblich sind rund 300 Euro“, so der Halleiner. Eine weitere – ebenfalls seit längerer Zeit auf eine Umwidmung wartende – Firma folgte dem Angebot. Vor der Sommerpause hätte der Gemeinderat über die Vorschläge diskutieren sollen.

Widmungsstopp im Gespräch
Kolportiert wurde, dass Holzner im Zuge der Debatte einen generellen Widmungsstopp in die Wege leiten wollte. Dazu kam es aber nicht. Die Entscheidung wurde vertagt. Laut dem Ortschef traf das Schreiben des Maklers ein, als die Tagesordnung schon feststand. „Wir werden im Herbst darüber beraten. Wir brauchen eine Lösung. Die Immobilienspekulanten werden nicht weniger, wir haben aber einen Bauland-Überhang für die nächsten 30 bis 40 Jahre“, so Holzner.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele