So, 23. September 2018

CL-Auslosung

20.12.2012 15:53

Achtelfinale: Milan - Barca, Real - ManU, Arsenal - Bayern

Die Paarung Real Madrid gegen Manchester United ist der ganz große Schlager des Achtelfinales der Champions League. Das hat am Donnerstag die Auslosung im UEFA-Hauptquartier in Nyon ergeben. Den deutschen Teilnehmern ist Real Madrid also erspart geblieben. Auf David Alaba und die Bayern wartet mit Arsenal trotzdem ein sehr schwieriger Gegner, Schalke (Christian Fuchs) hat mit Galatasaray Istanbul ein etwas leichteres Los gezogen, Dortmund trifft auf Schachtar Donezk.

Dem FC Barcelona bescherte die Auslosung den italienischen Spitzenklub AC Milan, Italiens zweiter Vertreter, Juventus Turin, bekommt es mit Celtic Glasgow zu tun.

Manchester Uniteds Sekretär John Alexander meinte zu dem Los: "Beide Klubs haben eine lange Tradition in diesem Bewerb. Das Jahr, in dem wir Real Madrid geschlagen haben, ist auch das Jahr gewesen, in dem wir das Finale (1968, Anm.) in Wembley gewonnen haben."

Dortmund-Boss von Los nicht begeistert
Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sagte über Gegner Donezk: "Es war nicht unbedingt der Wunschgegner, es ist eine richtig schwere Aufgabe. Vielleicht ist es ein kleiner Vorteil, dass in der Ukraine die Liga später losgeht."

Auch Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge warnte vor dem nächsten Kontrahenten: "Ich denke, dass wir als leichter Favorit in die Runde gehen, trotzdem dürfen wir auf keinen Fall den Fehler machen und den Gegner unterschätzen. Wir kennen Arsenal gut. Das Spiel wird kein Selbstläufer."

Der neue Schalke-Coach Jens Keller meinte, dass es im Achtelfinale "keine leichten Gegner mehr gibt. Aber es ist klar, dass wir eine Chance auf den Viertelfinaleinzug haben, wenn wir unser Leistungspotenzial ausschöpfen können".

Die Spiele des CL-Achtelfinales:
Galatasaray Istanbul - FC Schalke 04
Celtic Glasgow - Juventus Turin
Arsenal FC - Bayern München
Schachtar Donezk - Borussia Dortmund
AC Milan - FC Barcelona
Real Madrid - Manchester United
Valencia CF - Paris St. Germain
FC Porto - Malaga CF

Die Hinspiel-Termine sind der 12./13. bzw. 19./20. Februar 2013, die Rückspiele steigen am 5./6. bzw. 12./13. März.

Lostag auch in der Europa League
Auch in der Europa League war am Donnerstag in Nyon Lostag. Folgende Spiele stehen im Sechzehntelfinale (Hinspiele am 14. Februar, Rückspiele am 21. Februar) auf dem Programm:

VfB Stuttgart - KRC Genk
FC Basel - Dnjepr Dnjepropetrowsk
Borussia Mönchengladbach - Lazio Rom
BATE Borissow - Fenerbahce Istanbul
Inter Mailand - CFR Cluj
UD Levante - Olympiakos Piräus
Zenit St. Petersburg - FC Liverpool
Dynamo Kiew - Girondins Bordeaux
Bayer Leverkusen - Benfica Lissabon
Newcastle United - Metalist Charkow
Atletico Madrid - Rubin Kasan
Ajax Amsterdam - Steaua Bukarest
Anschi Machatschkala - Hannover 96
Sparta Prag - FC Chelsea
Tottenham Hotspur - Olympique Lyon
SSC Neapel - Viktoria Pilsen

Achtelfinale (7. und 14. März):
Stuttgart/Genk - Mönchengladbach/Lazio
Basel/Dnjepr - St. Petersburg/Liverpool
Neapel/Pilsen - Borissow/Fenerbahce
Leverkusen/Benfica - Kiew/Bordeaux
Machatschkala/Hannover - Newcastle/Charkiw
Tottenham/Lyon - Inter/Cluj
Levante/Olympiakos - Atletico/Kasan
Ajax/Steaua - Prag/Chelsea

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.