Mo, 25. Juni 2018

Pistole vorgehalten

05.12.2012 17:03

Wien: Zwei Schüler rauben 21-jähriger Frau ihr Auto

Eine 21-jährige Frau ist am Dienstagabend in Wien unter Androhung von Waffengewalt ihres Autos beraubt worden. Die beiden mutmaßlichen Täter wurden noch am selben Abend gefasst. Wie sich bei der Festnahme herausstellte, handelt es sich um zwei Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren. Für den Jüngeren war das allerdings nicht die erste kriminelle Tat: Das "freche Früchtchen" hatte bereits im Mai das Auto seiner Mutter geklaut und wollte damit nach Tschechien fahren.

Auf dem Nachhauseweg von Freunden stieg die 21-Jährige um 23.10 Uhr in der Heinestraße in Leopoldstadt in ihren roten Hyundai. Plötzlich rissen zwei Männer die Fahrertür auf, hielten ihr eine silberne Pistole vor das Gesicht und fuhren sie an: "Lass den Schlüssel stecken und verschwind!" Die junge Frau sprang aus dem Wagen und lief davon. Mit ihrem Handy verständigte sie die Polizei.

Festnahme nach Toilettenbesuch
Eine Fahndung wurde eingeleitet, und tatsächlich entdeckte eine Streife kurz darauf das geraubte Fahrzeug bei einer Tankstelle in Simmering (Bild 1). Für einen der mutmaßlichen Täter klickten noch im Fahrzeug die Handschellen. Sein Komplize war währenddessen auf dem Tankstellen-WC (Bild 2): Er wurde - nachdem er sein "Geschäft" verrichtet hatte - ebenfalls festgenommen.

Die Beamten staunten nicht schlecht: Wie sich herausstellte, sind die Verdächtigen erst 14 und 15 Jahre alt. Den Überfall begingen sie mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole.

Auto der Mutter geklaut, um in Tschechien Waffen zu kaufen
Trotz seines noch jungen Alters ist der 14-Jährige längst kein umbeschriebenes Blatt mehr. Bereits Ende Mai hatte der Halbsstarke das Auto seiner Mutter gestohlen, um damit nach Tschechien zu fahren und dort Waffen zu kaufen (siehe Infobox). Doch auch damals wurde der 14-Jährige bereits an einer Tankstelle in Simmering von der Polizei geschnappt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.