VFV-Cup

Hohenems ist der klare Favorit im Endspiel

Vorarlberg
14.06.2024 19:25

Wenn heute der VfB Hohenems und RW Rankweil im Finale des 48. VFV-Cups aufeinandertreffen, sind die Rollen klar verteilt. Dennoch hofft Rankweil-Langzeitcoach Stipo Palinic auf eine Überraschung.

Der Westliga-Vizemeister gegen den Westliga-Absteiger – Hohenems gegen Rankweil. Das ist heute das Duelle bei der 48. Auflage des Uniqa VFV-Cup-Finale. Die Emser, in deren Heimstadion das Endspiel ausgetragen wird, kürten sich schon fünfmal – zuletzt 2017 – zum Sieger, Rankweils einziger Erfolg datiert aus dem Jahr 2006.

2017 holte sich Hohenems zuletzt den VFV-Cup.  (Bild: Maurice Shourot)
2017 holte sich Hohenems zuletzt den VFV-Cup. 

Beim letzten Cupsieg der Emser waren mit Florian Eres und Tim Wolfgang zwei Akteure mit dabei, die auch heute in der Elf von Trainer Martin Brenner auflaufen werden. Rankweils Coach Stipo Palinic holte einmal als Spieler den Sieg im VFV-Cup – ausgerechnet mit dem heutigen Gegner Hohenems. „Wir haben damals Koblach mit 4:2 besiegt. Die Erinnerung an so einen Erfolg vergisst man nicht“, erzählt Palinic.

Zweimal scheiterte der heutige RW-Übungsleiter im Finale als Trainer. Mit Wolfurt verlor er 2006 gegen Rankweil im Elferschießen, den entscheidenden Penalty verwandelte damals Palinics heutiger Cotrainer Andreas Schwendinger. „Das habe ich ihm bis heute nicht verziehen“, scherzt Palinic. Und 2010 verlor er mit Bizau gegen den SC Bregenz denkbar knapp mit 0:1. „Dreimal wiederholt sich die Geschichte nicht, obwohl wir heute Außenseiter sind“, gibt sich der 62-Jährige optimistisch.

Stipo Palinic (r.) und seine Rankweiler sind heute Außenseiter. (Bild: Maurice Shourot)
Stipo Palinic (r.) und seine Rankweiler sind heute Außenseiter.

Kein Aus trotz Abstieg
Selbst den Abstieg aus der Regionalliga West hat der in Rankweil seit sechs Jahren tätige gebürtige Kroate unbeschadet überstanden. Er wird die Rankweiler auch in der Eliteliga betreuen. „Wir haben in den letzten Jahren sehr viel Wert auf junge Spieler aus den eigenen Reihen gelegt. Da stand nicht immer nur der Erfolg im Vordergrund. Ich freue mich schon jetzt auf das kommende Jahr“, ergänzt der Rankweiler Langzeitcoach. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
14° / 25°
heiter
14° / 29°
heiter
15° / 28°
heiter
14° / 29°
heiter



Kostenlose Spiele