„Gentleman in Moskau“

Ewan McGregor als Gefangener in Luxus-Hotel

Unterhaltung
19.05.2024 15:00

Aus dem Weltbestseller „Ein Gentleman in Moskau“ wurde eine wunderbare neue Serie auf Paramount+. Ewan McGregor spielt die Hauptrolle des Grafen Alexander Rostow, der nach der russischen Revolution bestraft wird. Lesen Sie hier unsere Streaming-Kritik zur Miniserie.

Gefangen in einem Hotel – eine simple Idee zu einer Geschichte, doch in „Ein Gentleman in Moskau“ zeigt sich, was man damit alles machen kann. Graf Alexander Rostow wird nach der Russischen Revolution von der Kommunistischen Partei zur Strafe im Moskauer Hotel Metropol gegenüber des Kreml gefangen gehalten. Von seinem luxuriösen Gefängnis aus beobachtet er über viele Jahre, wie sein geliebtes Heimatland Russland vor die Hunde geht.

Er beobachtet Verhaftungen, geheime Treffen und politische Propaganda, trifft alte Freunde wieder, die ihre adelige Herkunft verleugnen müssen oder ihre Flucht organisieren. Das Mädchen Nina (Alexa Goodall) sieht er im Hotel aufwachsen, bildet eine enge Verbindung zu ihr und muss dann mitansehen, wie sie durch den Fleischwolf politischer Propaganda gedreht wird

In einem kalten Dachzimmer ist der frühere Graf einquartiert. (Bild: © 2024 Viacom International Inc and Entertainment One Television Productions UK Limited All Rights Reserved. Paramount+ is a trademark of Paramount Pictures Corporation.)
In einem kalten Dachzimmer ist der frühere Graf einquartiert.

Hollywood-Star Ewan McGregor gibt einen hochsensiblen, altmodischen und tieftraurigen russischen Grafen, der mit aller Kraft versucht, aus seinem Dilemma das Beste zu machen und sich an den kleinen Freuden festzuhalten, um nicht zu verzweifeln. Als Zuschauer fühlt man sich fast genauso erleichtert wie er, als er nach Monaten endlich einen Weg findet, vom Hotel aus den Himmel zu sehen. Und so ist es einerseits eine herzerwärmende Geschichte über Freundschaft und Nächstenliebe, die auch einiges an Humor zu bieten hat. Doch im Laufe der Serie drängt die dunkle Außenwelt immer stärker ins Hotel Metropol herein und die Serie bietet auch guten historischen Einblick in eine prägende Zeit der russischen Geschichte.

Schauspielerin Anna (Mary Elizabeth Winstead) ist immer wieder Gast im Hotel. (Bild: © 2024 Viacom International Inc and Entertainment One Television Productions UK Limited All Rights Reserved. Paramount+ is a trademark of Paramount Pictures Corporation.)
Schauspielerin Anna (Mary Elizabeth Winstead) ist immer wieder Gast im Hotel.

Selten, dass ein Genremix so gut funktioniert wie bei „Ein Gentleman in Moskau“, das auf dem gleichnamigen Roman von Amor Towles basiert. Die acht Folgen, die ab sofort bei Paramount+ verfügbar sind, vergehen wie im Flug. Übrigens darf man in der Serie auch das gemeinsame Spiel von McGregor und seiner Frau Mary Elizabeth Winstead beobachten – die beiden haben 2022 geheiratet und spielen nun auch in der Miniserie ein Liebespaar.

Trotzdem war bei den Sex-Szenen zwischen den Eheleuten ein Intimitätskoordinator am Set: „Das ist noch immer notwendig“, sagte McGregor kürzlich in einem Interview. Denn es sei trotzdem seltsam, vor anderen Leuten nackt zu sein und intime Szenen zu spielen: „Der Intimitätskoordinator ist jetzt ein wichtiger Teil der Arbeit, denn er ist jemand, den der Regisseur und die Schauspieler in der Mitte treffen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele