Angriff im Grenzgebiet

Zivilist in Israel durch Raketen getötet

Ausland
15.05.2024 14:41

Bei einem Raketenangriff aus dem Libanon ist ein Zivilist im israelischen Grenzgebiet getötet worden. Zudem wurden israelische Streitkräfte verletzt, wie Armeesprecher Daniel Hagari mitteilte.

Mehrere Starts von Panzerabwehrraketen aus dem Libanon seien „identifiziert“ worden. Am Dienstag habe die israelische Armee Dutzende Ziele der Hisbollah-Miliz im Nachbarland angegriffen. Dabei sollen zwei Menschen in einem Auto getötet worden sein. Seit Kriegsbeginn im Gazastreifen gibt es fast täglich Beschuss zwischen der Hisbollah im Libanon, die mit der Hamas verbündet ist, und der israelischen Armee. Zehntausende Menschen wurden auf beiden Seiten vertrieben.

Israelischer Angriff auf den Libanon (Bild: AFP/Rabih Daher)
Israelischer Angriff auf den Libanon

413 Tote im Libanon
Seit dem 7. Oktober wurden im Libanon mindestens 413 Menschen getötet, darunter Hisbollah-Kämpfer, aber auch dutzende Zivilpersonen. Auf der israelischen Seite kamen 14 Streitkräfte und zehn Zivilpersonen ums Leben.

Im Gazastreifen selbst werden derzeit sowohl im Norden als auch im Süden heftige Kämpfe geführt. Laut der Organisation Islamischer Jihad wurden dabei mehrere israelische Streitkräfte getötet.

Anrainerinnen und Anrainer in Jabalya warfen der Armee vor, Wohnhäuser zu bombardieren. „Wir wissen, dass viele Familien in ihren Häusern in der Falle sitzen.“ Das Heer spricht wiederum von einem Einsatz gegen „terroristische Personen und Infrastruktur.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele