Ludwig stellt klar:

Wien will jetzt die Asylquote senken

Wien
30.04.2024 19:00

Am morgigen Tag der Arbeit stellt Wiens Bürgermeister Michael Ludwig klar, dass die Stadt nicht dauerhaft die Asylvorgaben des Bundes übererfüllen kann. Die „Krone“ warf vorab einen Blick auf seine Rede.

Der traditionelle Maiaufmarsch der SPÖ am 1. Mai ist seit jeher eine Machtdemonstration. Wenn Michael Ludwig, Bürgermeister und SPÖ-Landesparteivorsitzender, am Mittwoch um 10.15 Uhr als erster Redner bei der Schlusskundgebung am Rathausplatz spricht, dann wird er dabei erneut das Wiener Modell für ganz Österreich fordern.  

  • Mit dem Energie- und Wohnbonus und der neuen Miet- und Wohnbeihilfe bekämpfe man aktiv die Teuerung. Die Gemeindebaumieten wurden bekanntlich für die nächsten zwei Jahre eingefroren. Und Ludwig setzt kleine Stiche gegen die Bundesregierung. Sein Tenor: Wien setzt um, während andere zaudern..
  • Der Familiennachzug ist das brennende Thema dieser Tage. Die Stadt hat einen Resolutionsantrag beschlossen. Der Bund wird darin aufgefordert, eine Wohnsitzauflage für anerkannte Flüchtlinge einzuführen. Man könne die Herausforderungen nicht mehr alleine stemmen. Wien betreut wesentlich mehr Flüchtlinge als es müsste. Die anderen Bundesländer sind säumig. „Wir haben allen ÖVP-Innenministern geholfen, wenn sich diese immer wieder hilferufend an uns gewandt haben. Aber auf Dauer kann Wien die Quote nicht übererfüllen“, wird der Stadtchef in seiner Rede betonen.
  • Jetzt sollen auch mal die anderen ran und ihre Pflichten einhalten. Heißt: Die Wiener Asylquote soll sinken. Wie genau? Das lässt Ludwig auf „Krone“-Anfrage offen.
  • Wenig überraschend lehnt der Bürgermeister eine Normalarbeitzeit von 41 Stunden ohne Lohnausgleich ab. Eine Arbeitszeitverkürzung, wie Bundesparteichef Babler sie andenkt, wird aber auch nicht erwähnt.
  • Für die Jahreskarte der Wiener Linien um 365 Euro gibt Ludwig eine Preisgarantie für 2025 ab.
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele