Schwer alkoholisiert

Betrunkener Pkw-Lenker krachte in Gegenverkehr

Kärnten
28.04.2024 09:55

Stark betrunken war ein Pkw-Lenker (31) am frühen Sonntagmorgen auf der Bleiberger Straße unterwegs, als er mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr krachte. 

Der 31-Jährige aus dem Bezirk Villach war am Sonntag gegen 5.25 Uhr von Bad Bleiberg kommend in Richtung Nötsch unterwegs, als er in einer leichten Rechtskurve auf der Bleiberger Straße auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 50-jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Villach stammenden Mann, zusammen.

Beide Fahrzeuge wurden daraufhin in den angrenzenden Straßengraben geschleudert, wo sie erst zum Stillstand kamen, nachdem sich das Auto des 31-Jährigen überschlagen hatte und am Dach zum Liegen gekommen war.

Testergebnis bestätigte schwere Alkoholisierung
„Ein mit dem 31-jährigen Mann durchgeführter Alkomatentest ergab eine schwere Alkoholisierung. Der Test mit dem zweitbeteiligten Lenker verlief negativ“, heißt es seitens der Polizei. 

Der Unfalllenker wurde mit dem Rettungshubschrauber C11, der 50-Jährige mit der Rettung ins LKH Villach eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele