Nach Fico-Attentat

Morddrohungen gegen weitere slowakische Politiker

Ausland
18.05.2024 11:46

Während der bei einem Attentat schwer verletzte slowakische Ministerpräsident Robert Fico weiter auf der Intensivstation liegt, erhalten offenbar mehrere hochrangige Politiker des Landes Morddrohungen. Der verhaftete Attentäter (71) ist am Samstag erstmals vor Gericht aufgetreten. Im Video oben sieht man seine Ankunft.

Auch er selbst habe Morddrohungen erhalten, sagte der zur zweitgrößten Regierungspartei „Stimme – Sozialdemokratie“ (Hlas-SD) gehörende Innenminister Matúš Šutaj Eštok gegenüber der Tageszeitung „Pravda“. Ebenso bedroht worden sei ein Parlamentsabgeordneter der von Fico geführten größten Regierungspartei „Richtung – Slowakische Sozialdemokratie“ (Smer-SSD). In beiden Fällen sei ein Täter ausfindig gemacht worden.

Spezialeinheiten der Polizei und ein Security vor dem Gericht in Bratislava, wo der gefasste Attentäter vorgeführt wurde (Bild: APA/AFP/VLADIMIR SIMICEK)
Spezialeinheiten der Polizei und ein Security vor dem Gericht in Bratislava, wo der gefasste Attentäter vorgeführt wurde

Zuvor waren bereits Morddrohungen gegen den liberalen Oppositionsführer Michal Šimečka und seine Familie bekannt geworden. Abgesehen von konkreten Morddrohungen habe auch die Zahl an aggressiven Wortmeldungen in sozialen Medien stark zugenommen, berichteten slowakische Medien unter Berufung auf Experten.

Zustand des Premiers weiter stabilisiert
Der 59-jährige Fico wurde am Freitag erneut operiert. Der Zustand des Attentatsopfers habe sich weiter stabilisiert, teilte Gesundheitsministerin Zuzana Dolinková am frühen Samstagnachmittag mit. Es gebe Anlass zu Optimismus, erklärte die sozialdemokratische Politikerin nach einem Besuch bei Fico in der Klinik der Regionalhauptstadt Banska Bystricá.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele