Politisches Faustpfand

US-Reporter Gershkovich bleibt in russischer Haft

Ausland
24.04.2024 11:20

Der wegen angeblicher Spionage festgenommene US-Journalist Evan Gershkovich muss vorerst weiter in russischer Untersuchungshaft bleiben. Ein Gericht in Moskau lehnte eine Beschwerde gegen die Inhaftierung des „Wall Street Journal“-Reporters ab, wie die US-Zeitung am Dienstag (Ortszeit) berichtete. Damit bleibe Gershkovich bis mindestens 30. Juni hinter Gittern.

„Es ist nach wie vor ungeheuerlich, dass Evan von der russischen Regierung seit mehr als einem Jahr zu Unrecht festgehalten wird“, schrieb das „WSJ“. Bisher seien keine Beweise gegen Gershkovich vorgelegt worden. Die Freilassung des 32-Jährigen sei „längst überfällig“.

Fotos zeigten Gershkovich bei der Anhörung am Dienstag in einem Glaskasten in Jeans und kariertem Hemd. Er habe gelächelt und mit seinen Anwälten gesprochen, hieß es im „Wall Street Journal“.

In diesem Käfig musste Gershkovich bei der Verhandlung ausharren. (Bild: APA/AFP/Natalia KOLESNIKOVA)
In diesem Käfig musste Gershkovich bei der Verhandlung ausharren.

Bei Reportagereise festgenommen
Der Russland-Korrespondent des „Wall Street Journal“ wurde Ende März 2023 auf einer Reportagereise in Jekaterinburg festgenommen. Er sitzt nach Angaben der Zeitung im Lefortowo-Gefängnis in Moskau ein. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, „auf Anweisung der amerikanischen Seite“ Staatsgeheimnisse über die Aktivitäten eines russischen Rüstungsunternehmens gesammelt zu haben.

Putin an Gefangenenaustausch interessiert
Gershkovich und sein Arbeitgeber weisen die Spionage-Vorwürfe zurück. Die US-Regierung erklärte, Gershkovich werde zu Unrecht festgehalten. Zuletzt hatte der russische Machthaber Wladimir Putin öffentlich signalisiert, dass er bereit sei, Gershkovich gegen im Westen inhaftierte Russen auszutauschen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele