Niederösterreich

Disco-Streiterei und Marillenblüte in der Wachau

Aus einer Faschingsfeier in Amstetten wurde nichts! „Ich musste die Disco verlassen, weil ich auf den Kameras als Ausländer erkannt worden bin“, kritisiert ein 33-jähriger österreichischer Unternehmer, der im Kosovo geboren ist. Der beschuldigte Betreiber hingegen versteht die Welt nicht mehr: „Das ist das erste Mal, dass ich davon höre.“ Er sei weltoffen und habe weder rassistisches Gedankengut noch ein Kamerasystem, das zu einer solchen Erkennung fähig wäre. Welche Version stimmt, ist völlig offen. Nun sind jedenfalls die Anwälte am Zug. Details dazu lesen Sie heute bei uns. Ebenfalls gestritten wird um einen Bankomaten, der in der Himberger Katastralgemeinde Velm aufgestellt werden soll. Die ÖVP-Fraktion vor Ort wirft der regierenden SPÖ bei diesem Projekt „Ideendiebstahl“ vor.

Wir haben aber auch positive Geschichten für die riesige „Krone“-Leserfamilie auf Lager: Zum Beispiel die prächtige Marillenblüte (Bild) in der Wachau. Das Naturschauspiel um die süßen Früchte eröffnet die Ausflugssaison in die Welterbe-Region. Und wir können stolz auf einen Waldviertler sein, der die Gäste während der Oscarnacht in Los Angeles „eingekocht“ hat.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele