Sa, 21. Juli 2018

16 Profis kündigten

30.04.2012 11:04

Portugal: Schulden-Klub tritt mit nur acht Spielern an

Der hoch verschuldete Erstliga-Klub Uniao Leiria ist in Portugal zum Punktspiel gegen den CD Feirense mit nur acht Fußballern angetreten. Die paar Hundert Fans des Tabellenletzten verabschiedeten die Heim-Spieler am Sonntag trotz eines 0:4 mit Beifall. 16 Profis hatten am Freitag ihre Verträge gekündigt, weil der Klub mit den Gehaltszahlungen vier Monate im Rückstand ist.

"Eine Schande für unseren Fußball", klagte ein TV-Kommentator empört. Fünf der acht Spieler, die am Sonntag für Leiria im Stadion Marinha Grande aufliefen, sind ausgeliehen und bekommen ihr Geld deshalb von anderen Klubs.

0:0 bis zur 45. Minute
Die Hausherren leisteten bis zur Nachspielzeit der ersten Hälfte bravourös Widerstand, bevor Miguel Pedro das erste Tor schoss. Danach wurde der junge slowenische Heimtorwart Jan Oblak (19) noch von Pedro Queirós (51.), Miguel Pedro (58.) und Buval (89.) bezwungen.

Liga-Aufstockung könnte Klassenerhalt sichern
Nach der Pleite vom 28. Spieltag ist Leiria - das 2007/08 am UEFA-Pokal teilnahm - zwei Runden vor Schluss mit 19 Punkten abgestiegen. Doch die Profiliga LPFP erwägt eine Aufstockung der ersten Liga von 16 auf 18 Vereine in der nächsten Saison. In dem Fall könnten die zwei vorgesehenen Absteiger doch in der Liga bleiben. Der scheidende Uniao-Vorstandsvorsitzende Joao Bartolomeu und Profiliga-Chef Mario Figueiredo kündigten gerichtliche Schritte gegen die 16 ausgetretenen Profis an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kufstein ohne Chance
Rapidler in Torlaune: Kantersieg zum Cup-Auftakt!
Fußball National
Riesen-Überraschung
Cup-Blamage! Admira scheitert an Regionalliga-Klub
Fußball National
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.