Pikanter Verdacht

Thomas Gottschalk schießt gegen Amira Pocher

Adabei Österreich
07.11.2023 14:30

Entertainer Thomas Gottschalk mischt sich überraschend in das Trennungs-Drama von Oliver und Amira Pocher ein. Dabei stellt sich Gottschalk klar auf die Seite des Comedians. Bezüglich dessen Ex äußert Thomas Gottschalk einen pikanten Verdacht.

Thomas Gottschalk hat sich überraschend über die Schlagzeilen um die Pocher-Trennung ausgesprochen.

„Oliver Pocher ist für meinen Geschmack, für meine Kenntnis des Fernsehgeschäfts, ein echtes Talent. Ich habe den Pocher live gesehen: Der ist sehr schnell, der ist sehr pointiert und dem fallen auch schnell die nötigen Antworten ein“, erklärt der Entertainer in seinem Podcast „Die Supernasen“ mit Mike Krüger über Pocher.

Habe Fernsehen als „Beuteschema“ gesehen
Amira, die aus Kärnten kommt, gegenüber sei er schon „immer etwas skeptisch“ gewesen. Gottschalk äußert auch eine pikante Unterstellung: Pochers Ex habe das Fernsehen als „Beuteschema“ gesehen. „Sie wollte gerne Moderatorin werden und Oliver hat delivered. Der hat sie relativ schnell bekannt gemacht“, so seine Begründung. „Heißt sie Amira oder Pamira?“, stichelte er zuvor.

Amira wurde im „Pocher“-Podcast ersetzt
Die Ehe mit Amira war nicht Pochers erste Ehe - mit seiner Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölker hat er drei Kinder. Sie war es auch, mit der er den einst mit Amira begonnenen „Pocher“-Podcast weiterführte. „Sehr faszinierend“, fand Gottschalk diese Tatsache.

Oliver und Amira waren für sieben Jahre lang ein Paar. Sie heirateten im Oktober 2019. Kurz darauf kann ihr erster gemeinsamer Sohn zur Welt, ein Jahr später folgte schon Sohn Nummer zwei.

Im Sommer 2023 sprachen die beiden unerwartet über Eheprobleme und gaben Ende August die Trennung bekannt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele