Mo, 25. Juni 2018

Vertrag aufgelöst

13.03.2012 10:59

Corinthians setzt erfolglosen Stürmer Adriano vor die Tür

Brasiliens Stürmer-Star Adriano ist wieder arbeitslos. Erstligist Corinthians teilte am Montagabend in Sao Paulo mit, dass der noch bis Juni laufende Vertrag mit dem 30-Jährigen im Einvernehmen aufgelöst wurde. Für den Ex-Nationalspieler und ehemaligen Inter-Mailand-Goalgetter endete damit eine weitere erfolglose Etappe seiner Karriere.

In seiner rund einjährigen Zeit bei Corinthians kam der "Imperador" (Herrscher) in nur acht Spielen zum Einsatz und schoss dabei lediglich zwei Tore. Eigentlich hätte sich Adriano in seiner Heimat für die WM 2014 in Brasilien empfehlen wollen.

"Corinthians hat alles getan, um Adriano zu helfen. Wir haben alles Mögliche gemacht, damit er wieder zu seiner besten Form zurückfindet. Aber wir sind zu dem Schluss gekommen, dass es das Beste ist, den Vertrag zu beenden und Adriano war einverstanden", sagte Klubdirektor Roberto de Andrade.

Schwierige Zeit für Adriano
Adriano, der 2009 mit Flamengo in Brasilien Meister wurde, hatte 2010 kurzzeitig bei AS Roma angeheuert, war dort aber abrupt nach neun torlosen Monaten aus dem Vertrag ausgestiegen, um im März 2011 bei Corinthians zu unterschreiben. Noch vor seinem Debüt verletzte er sich und fiel nach einer Achillessehnen-Operation mehrere Monate aus. Adriano hatte in der Vergangenheit mit Alkohol- und Gewichtsproblemen sowie Depressionen zu kämpfen gehabt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.