Mi, 17. Oktober 2018

Großes Opfer

10.03.2012 09:55

Glasgow-Rangers-Profis verzichten auf ihre Gehälter

Zur Rettung der zahlungsunfähigen Glasgow Rangers verzichten die Fußballprofis des schottischen Traditionsklubs auf bis zu 75 Prozent ihrer Gehälter. Die Einigung sei Bestandteil eines Pakets, mit dem der Spielbetrieb des 54-fachen Landesmeisters bis zum Saisonende gesichert werden soll, gaben die Insolvenzverwalter am Freitag bekannt.

Mit den erwarteten Einsparungen von rund 1,2 Millionen Euro pro Monat sollen auch Entlassungen auf der Rangers-Geschäftsstelle weitgehend verhindert werden.

Wegen eines Steuerverfahrens drohen dem Klub Nachzahlungen und Strafen in Höhe von bis zu 90 Millionen Euro. In der Liga wurden den Rangers wegen des Insolvenzverfahrens automatisch zehn Punkte abgezogen, derzeit beträgt der Rückstand auf den Erzrivalen Celtic 21 Zähler.

"Das ist ein großes Opfer"
Die Rangers-Spieler stimmten im Zuge des Deals Kürzungen zwischen einem und drei Vierteln ihrer Gehälter zu. Die höchsten Einbußen müssen angeblich die Stars der Mannschaft wie die schottischen Nationalspieler Steven Naismith and Steven Whittaker hinnehmen. Auch der Trainerstab um Chefcoach Ally McCoist verzichtete auf Geld. "Das ist ein großes Opfer. Diese Maßnahmen werden ein wichtiger Teil des Sanierungsprozesses sein", urteilte Insolvenzverwalter Paul Clark.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Ihnen droht Gefängnis
Häfnbrüder“ - Stars im Clinch mit dem Gesetz!
Fußball International
Krimi in St. Pölten
U-21-Triumph: „Wir haben viel Moral gezeigt“
Fußball National
Deutschland im Pech
Besiegelt eine Fehlentscheidung Löws Schicksal?
Fußball International
ÖFB -Team gegen Dänen
Strebinger und Schlager ragten heraus - die Noten!
Fußball International
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.