Fr, 18. Jänner 2019

"Danke, Gott!"

08.03.2012 14:30

Apoel nach Aufstieg ins CL-Viertelfinale im Freudentaumel

Ganz Fußball-Europa staunt weiter über Zyperns Zauberkicker, auf der Mittelmeerinsel wurde die Nacht zum Tag. Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Anhänger von Apoel Nikosia in der Hauptstadt den historischen 4:3-Triumph im Elfmeterschießen gegen Olympique Lyon mit Autokorsos und Hupkonzerten. Mit dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League hat der zypriotische Meister am Mittwochabend seinem Königsklassen-Märchen ein weiteres Kapitel hinzugefügt.

"Du, Apoel, treibst uns zum Wahnsinn", schrieb die politische Zeitung "Simerini" am Donnerstag auf ihrer Titelseite.

"Wir haben Geschichte für dieses Land geschrieben und sind stolz darauf", sagte Torschütze Gustavo Manduca. Im Überschwang der Gefühle hatte der Angreifer nach seinem Treffer zum 1:0 sein Trikot ausgezogen. Eine Aktion, die sich später rächte, sah Manduca in der Verlängerung doch die Gelb-Rote Karte. Seine Freude trüben konnte das nicht. "Das war ein Geschenk Gottes", sagte der 31-Jährige über seinen Treffer. "Ich habe die Mannschaft im Spiel gehalten - es macht mich einfach stolz, was heute Abend passiert ist."

Schon im Stadion herrschte der Ausnahmezustand, als Torwart Dionisios Chiotis den entscheidenden Elfmeter pariert hatte. Wie kleine Kinder tollten sich Nikosias Profis auf dem Spielfeld und begruben Chiotis unter einer riesigen Menschentraube. "Wir haben etwas erreicht, mit dem vor Saisonbeginn keiner gerechnet hatte. Jetzt wird die Sache ernst", sagte der 36-jährige Tormann, der die Elfmeter von Alexandre Lacazette und Michel Bastos parierte.

"Das Wunder von Apoel"
Auf den Rängen lagen sich die Zuschauer in den Armen, zuvor hatte die "orangene Wand" die Gastgeber 120 Minuten lang frenetisch nach vorne gepeitscht. "Das Wunder heißt ab jetzt Apoel ", titelte die zypriotische Sportzeitung "Sportime". Das Blatt "Goal" schrieb: "Danke Gott! Das Wunder von Apoel."

Der zypriotische Traditionsklub ist erst zum zweiten Mal im Millionenspiel Königsklasse dabei, vor zwei Jahren schied das Team sang- und klanglos ohne jeden Sieg als Gruppenletzter aus. Dieses Mal ist alles anders. Der bunt zusammengewürfelte Haufen aus Brasilianern, Portugiesen, Griechen und Zyprioten verzückt die Massen, obwohl sein Marktwert gerade einmal bei rund 15 Millionen Euro liegt. Zum Vergleich: Allein Lyons Stürmer Lisandro Lopez wird mit 18 Millionen Euro taxiert.

Gecoacht wird die Sensationsmannschaft vom Serben Ivan Jovanovic. "Wir haben gewusst, dass es sehr hart wird, aber die Spieler waren sehr fokussiert und haben eine exzellente Leistung gebracht", lobte der 49-Jährige seine Truppe. "Es ist ein fantastisches Resultat, die Mannschaft hat sich den Aufstieg verdient", ergänzte Klub-Vorstand Phivos Erotocritou.

Österreich bangt um fünften Europacup-Startplatz
Damit steht erstmals eine Mannschaft aus Zypern unter den besten acht Teams der Champions League. Dadurch ist auch noch nicht fix, dass Österreich ab der Saison 2013/14 fünf Europacup-Teilnehmer (zwei Champions-League-Quali, drei Europa-League-Quali) stellen darf. Apoel müsste allerdings ins Halbfinale einziehen, damit Zypern Österreich in der UEFA-Fünf-Jahres-Wertung noch überholt. Das nötige Selbstvertrauen, um einen weiteren Coup zu schaffen, hat Nikosia jedenfalls. Einem Gegner will man bei der Auslosung aber aus dem Weg gehen. "Der FC Barcelona muss es nicht sein", betonte Chiotis.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.