Wegen Kindesentführung

Trotz Zweifel an Geschichte: Fahndung läuft weiter

Kärnten
16.09.2023 11:58

Am Freitagabend ging die Meldung bei der Polizei in Spittal an der Drau (Kärnten) ein: Kindesentführung bei einem Spielplatz. Ein Mann soll einen Buben in sein Auto gezerrt haben und anschließend davongefahren seien.

Ein junges Mädchen erstattete Anzeige, weil ihr ein 11-Jähriger erzählt hatte, dass ein Kind entführt worden sei. Sofort wurde eine Alarmfahndung in den Bezirken Spittal, Hermagor, Villach und Feldkirchen ausgerufen - Polizeistreifen kontrollierten die Straßen, der Polizeihubschrauber Libelle unterstützte aus der Luft.

„Keine Abgängigkeitsanzeige“
Doch nach gut zweieinhalb Stunden wurde die Alarmfahndung aufgehoben. „Bei der Fahndung, den durchgeführten Ermittlungen und Befragungen konnten keine weiteren Erkenntnisse erhoben werden“, begründete die Polizei die Maßnahme. „Es gab auch in ganz Kärnten keine Abgängigkeitsanzeige oder eine Anzeige wegen eines entführten Kindes.“

Fahndung läuft weiter
Auch am Tag danach gibt es keine neuen Erkenntnisse. „Der Vorfall hat sich bislang nicht verifizieren lassen, in dem Bereich der angezeigten Entführung befindet sich ein Einkaufszentrum und da war gestern zu dem Zeitpunkt sehr viel los“, heißt es seitens der Polizeiinspektion Spittal an der Drau. „Nach wie vor fehlt eine Anzeige und daher gibt es auch keinen neuen Ermittlungsansatz.“

Die Fahndung nach Kind und Täter läuft aber weiter. „Alle Beamten und Streifen des Bezirkes sind sensibilisiert - wir nehmen die Anzeige ernst und suchen weiter“, bekräftigt die Spittaler Polizei. „Bis es neue Informationen gibt, können wir derzeit aber nicht mehr machen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele