Polizeigroßaufgebot

Kind soll entführt worden sein: Fahndung beendet

Kärnten
15.09.2023 19:39

Ein Großaufgebot an Polizeibeamten Freitagabend auf den Straßen Kärntens: Eine Alarmfahndung lief! In Spittal soll ein Kind entführt worden sein.

Ein Mann habe ein Kind von einem anderen Mann übernommen und in seinen Wagen, einen dunklen Audi, gezerrt, das zeigte ein neunjähriger Bub in Spittal an. Er habe dies vom Spielplatz aus gesehen.

Sofort wurde eine Alarmfahndung eingeleitet. Zunächst im Raum Spittal, dann in ganz Oberkärnten und auch in den Bezirken Feldkirchen und Klagenfurt-Land. „Eine angezeigte Entführung wird sehr ernst genommen“, heißt es von der Polizei. Von 18 bis gegen 20.30 Uhr wurden auf den Straßen alle Wagen kontrolliert. Dann wurde die Fahndung eingestellt. Die örtlichen Streifen sind jedoch noch draußen. 

Es gibt jedoch nach wie vor keine Abgängigkeitsanzeige von einem Erwachsenen, also von einem Elternteil. Keine neuen Erkenntnisse bringen Licht in den mysteriösen Fall.

Das mutmaßlich entführte Kind soll 5 bis 10 Jahre alt sein, eine dunkle Jogging-Hose und ein dunkles T-Shirt tragen. Der gesuchte Mann dürfte dunkle Haare und einen schwarzen Bart haben. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele