Keine Lust auf zahlen

Durstiger Zechpreller ging der Polizei ins Netz

Tirol
06.09.2023 14:39

Einem mutmaßlichen Zechpreller konnte die Polizei im Tiroler Unterland das Handwerk legen. Der Ungar soll in den vergangenen Tagen in mehreren Gastrobetrieben einiges getrunken, aber nie die Rechnungen beglichen haben. Am Mittwoch geriet der Verdächtige in die Fänge der Polizei.

Der 51-jährige Ungar hatte sich, wie sich herausstellte, am Montag in einer Unterkunft in Westendorf (Bezirk Kitzbühel) einquartiert. Am selben und am darauffolgenden Tag unternahm der Verdächtige schließlich eine Lokaltour. 

Ohne zu bezahlen aus dem Staub gemacht
In insgesamt vier Gastrobetrieben in Westendorf und Hopfgarten habe der Mann reichlich Getränke konsumiert. Auf das Bezahlen hatte er aber offenbar keine Lust. Der mutmaßliche Täter machte sich stets aus dem Staub.

Am Mittwoch konnte der 51-Jährige schließlich von der Polizei ausgeforscht und vorläufig festgenommen werden. Nach der Einvernahme erfolgte eine Anzeige auf freiem Fuß.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele