Wehmütiger Abschied

Scooter-Verleiher Tier zieht sich aus Wien zurück

Wien
21.06.2023 19:00

Der nun endgültig ausgeschiedene Scooter-Anbieter Tier hat sentimentale Verbindungen zu Wien, zeigt sich aber als fairer Verlierer im Konflikt um die Roller-Konzessionen der Stadt.

Nach fast fünf Jahren ist Schluss: Der Scooter-Verleiher Tier, der bei den Konzessionen der Stadt den Kürzeren zog und das erfolglos vor Gericht bekämpfte, zieht sich nun zurück, ohne weitere rechtliche Schritte zu ergreifen. Für Tier ist es ein wehmütiger Abschied: Obwohl in Berlin beheimatet, war Wien die erste Stadt, in der die Firma je ihre Scooter anbot.

Roller verschwinden, Fahrräder bleiben
Trotzdem zeigt man sich als fairer Verlierer, wünscht den Ausschreibungsgewinnern das Beste und betont, man habe selbst immer nach Konzessionen gerufen, obwohl nun „leider andere Konzepte“ gewünscht waren. Tier verschwindet allerdings nicht ganz aus der Stadt: Der Mobilitätsanbieter steht hinter dem Wiener Fahrrad-Sharing-Angebot.

Im Umland von Wien bleibt Tier auch mit Rollern präsent, etwa in Mödling, Baden und Korneuburg. Außerdem hat der Verleiher weiterhin größere Städte im ganzen Land im Portfolio, etwa Linz, Wels, Innsbruck und Klagenfurt.

Sieht man sich wirklich immer zweimal im Leben?
Eventuell ist beim Quartett der Wiener Scooter-Anbieter aber noch nicht das letzte Wort gesprochen: Die Verträge der Stadt sehen eine laufende Überprüfung der Anbieter vor - samt der Möglichkeit, ihnen im Fall von Problemen die Konzession zu entziehen. Es ist also davon auszugehen, dass Tier im Wiener Umland in „Lauerstellung“ bleibt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele