3,3 Promille im Blut

Im Rausch: Mutter und Sohn attackierten Polizisten

Wien
15.06.2023 12:51

Eigentlich wollte die Polizei Wien bloß einen Streit zwischen zwei Männern auf dem Bahnhof in Floridsdorf schlichten, als plötzlich die Mutter von einem der beiden Raufbolde hinzukam. Was dann geschah: Drei Beamte wurden verletzt, es gab zwei Festnahmen. 

Es war gegen 19.45 Uhr am Mittwoch als Passanten die Polizisten auf den Streit zwischen zwei Männern aufmerksam machten. Bei den beiden Streithähnen handelte es sich um einen 30-Jährigen und einen 53-Jährigen. Die Beamten konnten die beiden Männer trennen, bevor es zu gröberen Handgreiflichkeiten kam. Dabei drohte der 30-Jährige seinem Kontrahenten, ihn umzubringen.

Drei Polizisten bei Amtshandlung verletzt
Plötzlich kam die Mutter (54) des 30-Jährigen hinzu und packte den 53-Jährigen am Hals. Auch sie drohte dem Mann, ihn umzubringen. Als die Beamten versucht hatten, den Sohn der 54-Jährigen festzunehmen, stellte diese sich plötzlich vor ihr „Kind“. Währenddessen versuchte der 30-Jährige einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Zudem wehrte er sich mit heftigen Schlägen und Tritten. 

Mutter und Sohn waren stark alkoholisiert
Nachdem die Einsatzkräfte den 30-Jährigen fixiert hatten, attackierte die Mutter die Polizisten plötzlich mit einer Krücke und schlug dabei einem Beamten auf den Rücken. Nach Angaben der Polizei Wien wurden bei dem Vorfall insgesamt drei Mitarbeiter verletzt, einer musste sogar ins Spital gebracht werden. Doch damit nicht genug: Bei der Mutter und ihrem Sohn wurde ein Alkotest durchgeführt. Der 30-Jährige hatte 3,3 Promille - die Mutter 2 Promille.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele