Starkes Netzwerk

Steirer stützen Dosko: „Er ist der Richtige“

Steiermark
03.06.2023 17:09

Der neue SPÖ-Chef kann auf ein starkes Netzwerk an der Mur bauen. Max Lercher bekommt wieder eine tragende Rolle in der Partei. 

Endstand im beinharten Duell um die SPÖ-Spitze: 53 zu 47 Prozent für Hans Peter Doskozil. Den Sieg hat der Burgenländer auch den 70 steirischen Delegierten zu verdanken, die in Linz mehrheitlich für ihn votierten. Das steirische Dosko-Netzwerk ist eng gesponnen, einige obersteirische Bürgermeister hatten sich stets eindeutig deklariert. „Ich bin froh, dass es nun eine Entscheidung gegeben hat. Dass Hans Peter auch Andreas Babler auf die Bühne geholt hat, zeigt von Größe“, zeigt sich etwa Trofaiachs Stadtchef Mario Abl mit dem Ergebnis der Abstimmung zufrieden.

Auf die richtigen Themen gesetzt
Schon vor dem Linzer Parteitag klar für Doskozil hatte sich der steirische SPÖ-Chef Anton Lang ausgesprochen, „denn er hat als Landeshauptmann bewiesen, dass er auf die richtigen Themen setzt“. Nicht nur er sei überzeugt, dass nun der Richtige an der Spitze der Sozialdemokratie stehe. Hannes Schwarz, Klubobmann im Landtag, wiederum trommelt für mehr Geschlossenheit: „Ab heute muss es unser Ziel sein, geeint bei der kommenden Wahl stimmenstärkste Fraktion zu werden.“

Max Lercher soll die Partei neu managen. (Bild: Zwefo)
Max Lercher soll die Partei neu managen.

Lercher soll Partei umbauen
Dazu beitragen dürfte ein Steirer, der vor einigen Jahren noch in Wien „persona non grata“ war: Doskozil-Unterstützer Max Lercher soll die Partei umbauen und neu managen. Ein Landsmann verliert dagegen künftig an Macht und Einfluss: Der Brucker Jörg Leichtfried war der starke Mann hinter Pamela Rendi-Wagner. Doch die ist (Partei-)Geschichte . . .

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele