Crash auf der A1

Zwei Verletzte bei Unfall mit einem Geisterfahrer

Oberösterreich
03.05.2023 07:04

Zwei Verletzte forderte Dienstagabend ein Unfall mit einem betagten Geisterfahrer auf der Westautobahn bei St. Florian in Oberösterreich.

Der 83-jährige Deutsche war kurz vor 22 Uhr auf der Westautobahn (A1) bei St. Florian mit seinem Pkw auf der falschen Fahrspur in Richtung Salzburg unterwegs. Kurz vor 22 Uhr kam ihm dort ein Linzer Autolenker (32), der korrekt unterwegs war, entgegen. Dieser konnte nicht mehr ausweichen. Die Fahrzeuge kollidierten, der Geisterfahrer prallte seitlich gegen den PKW des Linzers. Beide Fahrzeuge kamen am dritten Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. An beiden entstand Totalschaden.

Ursache ist noch unklar
Bei dem Unfall wurden die beiden Lenker verletzt, mussten in Spitäler eingeliefert werden. Für die Dauer der Lenker- und Fahrzeugbergung war die Westautobahn in der Zeit von 21.56 Uhr bis 23.45 Uhr erschwert passierbar. Aufgrund des mäßigen Verkehrsaufkommens kam es zu geringen Verkehrsbehinderungen. Warum der Geisterfahrer in falscher Richtung unterwegs war, ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Ein Alkotest beim 83-Jährigen und beim 32-Jährigen verlief negativ.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele