Grund: Batteriedefekt

Brand in Tiefgarage: Vier Autos in Flammen

Kärnten
20.04.2023 09:54

Großer Feuerwehreinsatz in Spittal an der Drau in Kärnten: In einer Tiefgarage stand ein Auto in Flammen.

Laut LAWz waren Donnerstagabend fünf Feuerwehren im Einsatz, die um halb zehn alarmiert worden waren und den Brand bekämpften. Auf Bildern ist eine enorme Rauchentwicklung zu sehen.

Die Wohnungen und Büros über der Tiefgarage mussten evakuiert werden und auch das Einkaufszentrum Kastner & Öhler wurde geräumt. Die Einsatzkräfte gingen mit schwerem Atemschutz gegen den Brand vor.

Brandursache geklärt
Mittlerweile konnte der Hergang geklärt werden. Donnerstag um 9.15 Uhr schloss ein 39-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land die im Herbst abgeklemmte Fahrzeugbatterie des auf seine Mutter zugelassenen und in der Tiefgarage abgestellten Pkw an das Fahrzeugsystem an. Dabei entzündete sich die Batterie im Motorraum. Aufgrund der schnellen Rauch- und Brandentwicklung verließ der 39-Jährige unverzüglich die Tiefgarage und verständigte die Rettungskräfte.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte aus der Tiefgarage eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden. In der Garage befinden sich weder eine Absaug- noch eine Sprinkleranlage. 

90 Feuerwehrleute im Einsatz
Im Einsatz standen die Feuerwehren Spittal/Drau, Baldramsdorf, Seeboden, St. Peter und Olsach-Molzbichl mit etwa 90 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen. Während der Löscharbeiten war die Tiroler Straße für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Vier von zehn Fahrzeugen brannten aus
In der Garage befanden sich insgesamt zehn Fahrzeuge, vier davon brannten aus und wurden vollkommen zerstört. Die restlichen Fahrzeuge wurden teils stark beschädigt.

Nach Brand muss  Bau abgestützt werden
Aufgrund der Spurenlage sowie den Ausführungen des Verursachers ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einem technischen Defekt als Brandursache auszugehen. Nach Beiziehung eines Ziviltechnikers wurde die Tiefgarage sowie das darüber befindliche Parkplatzareal (Garagen sowie Stellplätze) wegen Einsturzgefahr polizeilich gesperrt. Die weiteren Absperr- sowie Abstützmaßnahmen werden durch die Hausverwaltung respektive den Garagenbesitzer am morgigen Tage in die Wege geleitet. Durch den Brand entstand ein hoher Sachschaden, welcher jedoch noch nicht beziffert werden kann.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele