01.04.2023 10:18 |

Schock bei Kontrolle

14 menschliche Schädel in Kofferraum gefunden

Bei einer Routinekontrolle konnten die Beamten der Polizei Straßburg in Kärnten ihren Augen nicht trauen. Im Kofferraum des Pkw von zwei deutschen Staatsbürgern lagen 14 menschliche Schädel.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Kurz vor 23 Uhr kontrollierten die Polizisten einen deutschen Pkw, den sie auf einem Parkplatz neben der Bundesstraße stehen sahen. Dabei schauten sie auch in den Kofferraum. „Dabei wurden insgesamt 14 vollständig skelettierte menschliche Schädel, die mehr oder weniger komplett waren, vorgefunden“, berichtet die Polizei. „Bei den Erhebungen kam heraus, dass die beiden deutschen Staatsbürger die Schädel aus einem Totenkarner entwendet hatten.“

Interesse an Trauer und Begräbniskultur
Beim Besuch des frei zugänglichen Totenkarners in Mölbling (Bezirk St. Veit) hatten die beiden Deutschen, die sich sehr für Trauer und Begräbniskultur interessieren, die Schädel gestohlen. „Sie besuchten Totenkarner in Kärnten, weil diese im Vergleich zu Deutschland hier noch recht häufig anzutreffen sind“, berichtet die Polizei weiter. „Einer der beiden ist auch Akademiker und weil der Totenkarner öffentlich zugänglich war, haben sie sich scheinbar nichts dabei gedacht. Schädel hätten sie aber zum ersten Mal mitgenommen.“ Den Deutschen droht eine Anzeige wegen Störung der Totenruhe, was zu einer Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten führen kann - die Schädel wurden sichergestellt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).