Mo, 20. August 2018

Teamchef-Suche

13.09.2011 17:30

Foda über Gerüchte verwundert: "Hab' ich ein Double?"

Nach dem Rücktritt von ÖFB-Teamchef Didi Constantini (siehe Infobox) wird Franco Foda vielerorts als sein designierter Nachfolger gehandelt. Was den Sturm-Coach selbst sehr erheitert. Es habe nämlich noch nicht einmal Verhandlungen mit dem ÖFB gegeben, wie er im "Krone"-Interview versichert.

"Krone": Franco, man hört immer wieder, es habe bereits ein Gespräch mit dir gegeben, manche behaupten ja sogar, dass du bereits einen Vertrag mit dem ÖFB unterschrieben hast.
Franco Foda: Ja, es hat vor knapp einer Woche ein Gespräch gegeben – und zwar zwischen Sturm-Präsident Stockenhuber und mir, in dem er mir gesagt hat, dass ÖFB-Präsident Windtner mit mir sprechen möchte. Sonst hat's bis zum jetzigen Zeitpunkt nichts gegeben. Keine Verhandlung, keinen Vertrag – absolut nichts. Ich weiß auch nicht, woher das alles kommt, aber ich stell mich doch nicht in der Öffentlichkeit hin und sage, dass nichts war, wenn's andersrum wäre – ich bin ja kein Lügner. Jedenfalls ist's schon sensationell, was man da alles hört und liest – ich glaub manchmal schon, dass ich ein Double hab, das jetzt das alles für mich erledigt.

"Krone": Wie sehr stören dich diese Gerüchte eigentlich in deiner Arbeit bei Sturm? In einer Phase, in der's für den Klub in der Europa League auch um viel Geld geht?
Foda: Es belastet mich überhaupt nicht, ich find's nur interessant, was da alles abläuft, aber ich nehm's mit Humor. Meine ganze Konzentration ist ausschließlich auf meinen Klub und das Match am Donnerstag gegen Lok Moskau fixiert – ich bin gerade dabei, alles für das Videostudium vorzubereiten. Sturm ist nach wie vor mein Arbeitgeber und auch der Klub, dem ich sehr viel zu verdanken habe.

"Krone": Woran hapert's eigentlich deiner Meinung nach vor allem im österreichischen Fußball?
Foda: Auch darüber werde ich mich jetzt nicht äußern – das würde erst passieren, wenn es an der Zeit wäre, etwas diesbezüglich festzustellen. Das ist jedenfalls nicht meine Art – und es gibt ja schon so genug Leute, die alles besser wissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.