Mi, 22. August 2018

EL-Auftakt verpatzt

15.09.2011 20:51

1:3 - Salzburg für Paris Saint-Germain zu schwach

Red Bull Salzburg ist am Donnerstag mit einer Niederlage in die Gruppenphase der Europa League gestartet. Österreichs Vizemeister musste sich in Gruppe F auswärts Paris Saint-Germain mit 1:3 geschlagen geben. Die Treffer für die Franzosen erzielten Nene (35./Elfmeter), Bodmer (44.) und Menez (67.), Sekagya gelang in der 87. Minute nur noch Ergebniskosmetik.

Dass die Niederlage klar ausfiel, hatten sich die Salzburger zu einem guten Teil selbst zuzuschreiben, weil sie sich nach einer couragierten ersten halben Stunde bei den ersten beiden Gegentoren auskontern ließen. Vor dem 0:1 führte der rechtzeitig fit gewordene Maierhofer einen Einwurf fast an der gegnerischen Toroutlinie zu ungenau aus, im Zuge des darauffolgenden Gegenstoßes kam Menez bei einem Duell mit Schiemer zu Fall - den dafür verhängten Elfer verwertete Nene sicher zum 1:0.

Traum-Volley führt zum 2:0
Neun Minuten später leitete wieder Maierhofer mit einem schlampigen Pass einen Konter ein. Erdinc schlug eine Maßflanke zur Mitte und Bodmer traf mit einem sehenswerten Volley aus vollem Lauf zur frühen Vorentscheidung. Beim 3:0 für die Gäste profitierte Menez von einem schweren Patzer von Jantscher.

Salzburg zu Beginn sehr stark
Dabei hatte zunächst nichts auf einen klaren Sieg der im Sommer mit 85 Petro-Millionen aufgerüsteten Pariser hingedeutet. Salzburg ging von Beginn an engagiert zu Werke und hatte über weite Strecken sogar mehr vom Spiel. PSG-Goalie Douchez musste in der 3. Minute nach einem Leonardo-Solo ebenso sein ganzes Können aufbieten wie neun Minuten danach bei einem Kopfball von Maierhofer. Beim abspringenden Ball traute sich Leitgeb keinen Nachschuss mit seinem schwächeren linken Fuß zu und zog einen Haken vor - die Chance war dahin. In der 23. Minute wäre Douchez wohl geschlagen gewesen, der Weitschuss von Cziommer ging aber um Zentimeter am langen Eck vorbei.

In der flotten Partie hatten aber auch die Pariser ihre Chancen, so etwa in der 8. Minute, als Gustafsson bei einem scharfen Schuss von Nene unsicher reagierte. In der 18. Minute bugsierte Erdinc den Ball aus guter Position weit über die Querlatte, in der 23. Minute fiel ein Menez-Schuss ebenfalls zu schwach aus.

Partie war zur Pause praktisch entschieden
Nach der Führung für die Franzosen kamen die Salzburger durch Jantscher-Fehlschüsse (40., 44.) noch zu Halbchancen, doch PSG wurde immer stärker. Salzburg-Coach Moniz brachte in der Pause Ulmer für Cziommer und beorderte Svento von der linken Abwehrseite ins Zentrum, entscheidende Impulse für das Offensivspiel brachte diese Rochade allerdings nicht. Ganz im Gegenteil: Die Salzburger brachten sich durch zahlreiche Eigenfehler immer wieder selbst in die Bredouille.

In der 63. Minute marschierte Erdinc nach Schiemer-Schnitzer allein aufs Salzburger Tor zu, schoss aber daneben. In der 67. Minute besserte Gustafsson einen Lapsus von Sekagya aus, indem er gegen Gameiro Sieger blieb. Wenige Sekunden danach war aber auch der schwedische Keeper machtlos, als Menez nach katastrophalem Jantscher-Fehlpass zum 3:0 einschoss.

Danach schaukelte der vierte der Ligue 1 die Partie locker nach Hause, die Salzburger konnten nicht mehr zusetzen - als beste Chance nach dem Seitenwechsel blieb ein von Douchez parierter Wallner-Schuss in der 84. Minute, ehe Sekagya in der 87. Minute nach Freistoßflanke von Jantscher per Kopf doch noch das Ehrentor gelang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Finanzspritze winkt
Gruppenphase soll Rapid acht Millionen € bescheren
Fußball International
Mario Sonnleitner
Rapids Mister EL: „Die Qualität spricht für uns!“
Fußball International
Warum er weg wollte
Lewandowski empfand „keinen Schutz bei Bayern“
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball International
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.