Krone Plus Logo

ÖVP vor Machtwechsel?

Warum der Bauernbund die Schuldfrage prüfen lässt

Niederösterreich
09.03.2023 06:00

Das höchste Amt in Niederösterreich war jahrzehntelang in der Hand des Bauernbundes: Der NÖAAB hat nach dem triumphalen Wahlerfolg 2018 nun Verluste zu verantworten. Ein Fallstrick für Johanna Mikl-Leitner? Inmitten der Koalitionskrise lassen die Agrarier nun jedenfalls auch die Schuldfrage klären. Welche Koalitionskonstellationen möglich - und wahrscheinlich sind.

Rund um die Querelen der Koalitionsverhandlungen stellt sich gut informierten Kreisen erneut jene Frage, die schon kurz nach dem Wahldebakel am 29. Jänner kursierte: Wird Johanna Mikl-Leitner noch einmal zur Landeshauptfrau angelobt? Geht es nach den Blauen, lautet die Antwort: „Nein.“ Ein logischer Nachfolger wäre der bisherige Stellvertreter Stephan Pernkopf. Schon alleine deshalb, weil nach der reinen Bündelehre nun wieder der Bauernbund dran wäre, das höchste Amt im Land zu besetzen. Wohl nicht gerade zufällig machen die mächtigen Landwirtevertreter im agrarisch geprägten Flächenland nun auf Hans-Peter Doskozil - und testen die Loyalitäten ihrer Funktionäre ab.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele