Mi, 15. August 2018

"Ösis" kein Maßstab

03.09.2011 14:02

DFB-Kicker trotz Kantersieg cool: "Es war nur Österreich"

Die Fans haben die deutsche Nationalmannschaft schon nach dem ersten kleinen Etappenziel wie einen Europameister gefeiert. Aber so sehr die EM-Helden in spe die Ovationen nach ihrer 6:2-Gala in der Schalker Arena genossen, sie blieben im allgemeinen Rausch realistisch. "Wir können glücklich sein", verkündete Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger. "Aber es war nur Österreich."

Österreich ist kein Maßstab für eine Mannschaft, die neben Spanien wohl der große Favorit bei der EURO 2012 in Polen und der Ukraine ist. "Wir haben die Qualifikation so früh wie möglich geschafft. Das ist absolut bemerkenswert", sagte DFB-Bundestrainer Joachim Löw stolz. Er bescheinigte seinem Team eine "klasse Leistung".

Bis zu 180.000 Euro Erfolgsprämie pro Mann muss DFB-Präsident Theo Zwanziger locker machen, der nach dem Schlusspfiff in die Kabine gestürmt war und verbale Orden verteilte: "Das war Freude pur. Der deutsche Fußball ist stolz auf diese Mannschaft."

Podolski schielt schon auf den EM-Titel
Lukas Podolski spekulierte bereits mit dem ersten Titel für Deutschland seit der EM 1996. "Mit uns ist zu rechnen. Wir spielen um den Titel und wollen ihn auch", sagte Podolski, der 495 Minuten Torflaute im Nationaltrikot beendete und im neuen offensiven 4-1-4-1-System neben dem überragenden Zweifach-Torschützen Mesut Özil und Vorbereiter Thomas Müller in EM-Form aufspielte.

"Wir haben die Österreicher 90 Minuten nicht atmen lassen, das war der Schlüssel", lobte Löw. Die Gegentore von Marko Arnautovic und Martin Harnik waren Schönheitsfehler. "Über die haben wir uns schon geärgert", berichtete Müller, als er aus der Kabine kam.

Qualität im Überfluss beim DFB-Team
Löw kann nun in den kommenden Monaten in Ruhe tüfteln und sichten. Schon am Dienstag in Danzig gegen Polen beginnt der lange Wettstreit der Spieler um die 23 persönlichen EM-Fahrkarten. "Der Konkurrenzkampf treibt sie an, die Spannung hochzuhalten", erklärte Löw. Gerade im Mittelfeld-Zentrum herrscht Qualität im Überfluss. Ein Ausnahmetalent wie Mario Götze musste gegen Österreich 84 Minuten auf der Bank schmoren, bevor er noch sechs Minuten zaubern konnte. "Er ist 19, und man sollte so einen Spieler auch nicht überfordern", mahnte Löw.

Die Frage, ob Deutschland derzeit die Nummer eins in Europa ist, war Löw zu hoch gegriffen. "Das würde ich nicht unbedingt sagen. Wir sind eine sehr, sehr gute Mannschaft. Wir sind seit Jahren konstant in der Weltspitze. Wir haben fußballerisch einen Sprung gemacht", meinte der 51-Jährige.

"Gehören zu den Besten der Welt"
Erst von 8. Juni bis 1. Juli 2012 kommt es zur Überprüfung der These. "Es gibt bei der EM wahrscheinlich eine Gruppe von Favoriten", meinte Löw, der spontan neben Welt- und Europameister Spanien auch die Niederlande, Portugal, England und Frankreich aufzählte. "Aber unsere Mannschaft gehört schon auch zu den besten in der Welt", ergänzte der frühere Austria- und Tirol-Coach.

Schon am Dienstag gegen Polen beginnt die EM-Vorbereitung. "Ich kann es mir gut vorstellen, dass eine andere Mannschaft aufläuft", kündigte Löw Umstellungen an. Dies dürfte bedeuten, dass unter anderem der gegen Österreich überragende Özil geschont wird. Der Regisseur von Real Madrid spielte die ÖFB-Defensive schwindelig und erzielte zwei Tore.

UEFA schreibt 1:0 Klose zu
Fast wäre es ein Dreierpack für den Ex-Schalker geworden, allerdings sprach die UEFA das erste DFB-Tor nicht ihm, sondern Miroslav Klose zu, obwohl der Stürmer den Ball laut TV-Bildern gar nicht berührt hatte. "Für mich persönlich ist das unwichtig. Wir haben als Mannschaft das Spiel gewonnen, die drei Punkte geholt und sind qualifiziert", sagte der 22-Jährige großmütig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Die „Krone“ in Israel
Andi Herzog „ist ja ein extrem sympathischer Typ!“
Fußball International
Chelsea leiht ihn aus
Noch ein großer Coup: Bakayoko kommt zu Milan!
Fußball International
Wegen Patzer
Leverkusen zettelt Internet-Streit mit Cech an!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.