Akademikerball

Ausschreitungen bei Demo schon am Vorabend

Wien
24.02.2023 12:27

Schon am Vorabend des Akademikerballs ist es bei einer Gegendemonstration zu Ausschreitungen in der Wiener Innenstadt gekommen. Nach Angaben der Polizei wurden am Donnerstag drei Beamte verletzt. Kundgebungsteilnehmer bewarfen die Polizistinnen und Polizisten mit Eiern und pyrotechnischen Gegenständen. Rund um den Akademikerball sind für heute, Freitag, Abend weitere Demonstrationen angekündigt.

Bei der Kundgebung am Donnerstagabend, „antifaschistischer Budenbummel“ genannt, sei die Stimmung der Teilnehmer zunehmen aggressiver geworden. Es sei nicht nur eine Hausfassade mit Pyrotechnik beschädigt, sondern auch Beamte und Beamtinnen mit Eiern und pyrotechnischen Gegenständen beworfen worden, teilte die Polizei mit. Als der Demonstrationszug angehalten und die Teilnehmer aufgefordert wurden, pyrotechnische Gegenstände zu übergeben, seien Polizistinnen und Polizisten gestoßen und getreten worden.

„Veranstaltung behördlich aufgelöst“
„Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass weitere strafbare Handlungen durch die Teilnehmer gesetzt werden, wurde die Versammlung behördlich aufgelöst“, so die Polizei. Einige der zurückgelassenen pyrotechnische Gegenstände mussten aufgrund der Gefährlichkeit von einem sprengstoffkundigen Organ abgeholt und speziell gelagert werden. Die Bilanz der Polizei: Drei verletzte Polizisten, drei verwaltungsrechtliche, elf strafrechtliche Anzeigen sowie zahlreiche Identitätsfeststellungen und Sicherstellungen von Pyrotechnik.

Zehn weitere Kundgebungen angemeldet
Rund um den Burschenschafter-Ball wurden für den heutigen Abend zehn weitere Kundgebungen angemeldet, gab die Polizei im Vorfeld bekannt. Zumindest eine davon richtet sich direkt gegen den Ball: Die „Offensive gegen Rechts“ hat wieder zu einem Demonstrationszug durch die Innenstadt aufgerufen. Start des Protestmarsches (Motto: „Faschos aus der Hofburg schmeißen!“) ist für 18 Uhr beim Sigmund-Freud-Park beim Schottentor. Für 19.30 Uhr ist eine Abschlusskundgebung beim Morzinplatz angemeldet. Die Organisatoren rechnen mit 2000 bis 3000 Teilnehmern.

Die Polizei ist mit rund 1200 Beamten im Einsatz. Ab dem Nachmittag richtet die Polizei eine Sperrzone rund um den Veranstaltungsort in der Hofburg ein. Der Ring wird abschnittsweise für den Verkehr gesperrt - und zwar ab 16.30 Uhr vom Schwarzenbergplatz bis zum Schottentor. Auch der Straßenbahnverkehr in diesem Bereich ist davon betroffen - nicht aber die U-Bahn (lediglich der U-Bahn-Aufgang zum Minoritenplatz wird bei der Station Herrengasse wegen des Platzverbots gesperrt). In der Innenstadt ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, die Polizei empfiehlt, den innerstädtischen Bereich großräumig zu umfahren.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele