24.01.2023 12:15 |

Diskutieren Sie mit!

Ist die Integration gescheitert?

Nicht nur zu Halloween, sondern auch zu Silvester gab es in Deutschland wie auch in Österreich Krawalle. Die Täter entsprechen vermehrt dem Profil: jung, männlich und mit Migrationshintergrund. Ist die Integration gescheitert und wie können wir solche Gewaltexzesse in Zukunft verhindern? Darüber spricht Katia Wagner mit ihren Gästen am Mittwoch, 20.15 Uhr, auf krone.tv!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Bilder und Videos in den sozialen Netzwerken der Silvesternacht in Wien und Berlin machen sprachlos. Jugendliche, die sich mit Knallkörpern bewaffnet Straßenschlachten mit der Polizei liefern und auf offener Straße randalieren, zeigen eine neue Form von Respektlosigkeit. Eine Gemeinsamkeit hat die Mehrheit der Krawallmacher: den Migrationshintergrund …

Halloween-Randale: von 129 Verdächtigen hatten 83 keinen österreichischen Pass …
Auch bei den Halloween-Randalen waren vor allem junge Männer mit Migrationshintergrund am Werk. Von den 129 Verdächtigen, die die Polizei ermittelte, hatten satte 83 Personen keinen österreichischen Pass! Sechs von ihnen waren Asylwerber, 35 davon asylberechtigt und 24 hatten einen Daueraufenthaltsstatus. Die Chaoten, die Böller, Flaschen und Steine auf Passanten und Polizisten warfen, waren also zu einem Gutteil Gäste in unserem Land.

Böllerbeschuss, Attacken auf Polizisten: „kleine Paschas“ am Werk
Auch Deutschland kam es zu Silvester zu üblen Szenen. So sollen Einsatzkräfte der Feuerwehr in einen Hinterhalt gelockt und mit einer Schreckschusswaffe bedroht worden sein, Passanten wurden mit Böllern attackiert und Geschäftsauslagen verwüstet. Die Täter seien genauso wie in Wien und Linz vornehmlich nicht-deutsche Staatsbürger gewesen, der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz sprach von ihnen von „kleinen Paschas“. Das handelte ihm auch ordentlich viel Kritik ein.

Mansour: „Europa hat ein Problem mit gewaltbereiten Migranten“
Der Integrationsexperte Ahmad Mansour warnt vor einem „Problem mit gewaltbereiten Migranten“. Worin liegt das Problem und was kann dagegen getan werden? Das erklärt der Bestseller-Autor im Talk mit Katia Wagner am Mittwoch, um 20.15 Uhr auf krone.tv! Reden Sie mit und schalten Sie ein!

Katia Wagner - der Talk, jeden Mittwoch um 20.15 Uhr auf krone.tv und um 23.00 auf ntv Austria!

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?