20.01.2023 10:42 |

Benachrichtigungspause

Instagram führt neue Funktion „Ruhemodus“ ein

Mehr Kontrolle über ihre Zeit und ihre Inhalte sollen Instagram-Nutzer mit neuen Funktionen erhalten, die die zu Facebook gehörende Social-Media-Plattform am Donnerstag vorgestellt hat. Dazu zählt unter anderem ein „Quiet Mode“, mit dem sich Benachrichtigungen vorübergehend stummschalten lassen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Quiet Mode kann laut Instagram seit Donnerstag in allen englischsprachigen Märkten aktiviert werden. Angaben zur Einführung in Österreich machte das Netzwerk zunächst nicht. Ist ein Profil im Quiet Mode, erhält es keine Benachrichtigungen mehr, der Aktivitätsstatus zeigt den Ruhemodus an und Direktnachrichten werden mit einer automatischen Antwort beantwortet.

Die Zeiten für den Quiet Mode könnten individuell angepasst werden und unter 18-jährige würden bei aktiver Nutzung der App während der Abendstunden dazu aufgefordert, diesen zu aktivieren, teilte Instagram mit.

Neue Möglichkeiten, um empfohlene Beiträge zu verwalten
Nutzer können neuerdings zudem auswählen, welche Inhalte ihnen nicht mehr über den Explore-Bildschirm empfohlen werden sollen. Instagram versuche anschließend ähnliche Inhalte auch an anderen Stellen, die Empfehlungen aussprechen, wie z.B. Reels oder im Suchfeld, nicht mehr anzuzeigen, so das Unternehmen.

Neben Kommentaren und Direktnachrichten können darüber hinaus nun auch empfohlene Posts, die bestimmte Wörter, Emojis oder Hashtags in der Bildbeschreibung verwenden, ausgeblendet werden.

Neue Optionen für Eltern
Instagram spendiert außerdem seinem Aufsichts-Tool, mit dem Eltern und Erziehungsberechtigte die Instagram-Einstellungen ihrer Kinder einsehen können, ein Update. Sobald das Kind eine Einstellung aktualisiert, erhalten sie nun eine Benachrichtigung. Überdies können sie sehen, welche Konten ihr Teenager blockiert hat.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?