25.03.2005 20:22 |

Antiker Schatz

3.100 Jahre alte Werkstatt in Athen entdeckt

Archäologen haben in Athen unterhalb der Akropolis die Grundmauern einer etwa 3.100 Jahre alten Kunstwerkstatt entdeckt. Wie die Archäologin des Kultusministeriums, Alkistis Choremi, am Freitag im Radio sagte, sind die Grundmauern des um ca. 1.100 v.Chr. errichteten Hauses aus der Mykene-Zeit unversehrt erhalten.

In dieser Epoche von 1.580 bis 1.100 v.Chr. soll der legendäre König Agamemnon den Krieg gegen Troja geführt haben. Das Haus ist etwa 20 Quadratmeter groß. Wenige Zentimeter unter dem Boden haben die Archäologen 25 Figuren einer betenden Frau mit erhobenen Armen entdeckt, hieß es.

Entdeckungen aus der Mykene-Zeit sind im Großraum Athen rar. Die Kultur hatte sich hauptsächlich im Raum der Halbinsel Peloponnes entwickelt.

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol