Mi, 15. August 2018

Bittere Pille

18.08.2011 20:53

Salzburger Bullen verlieren gegen Nikosia 1:2

Omonia Nikosia hat am Donnerstagabend im Hinspiel des Europa-League-Playoffs den Salzburger Bullen ein Bein gestellt. Die mit hohem Tempo spielenden Hausherren konnten einen frühen Rückstand (Alan, 3. Minute) wettmachen und die Partie bei brütender Hitze noch 2:1 gewinnen. Die Tore für die Zyprer erzielten Freddy in der 35. Minute und Leandro unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Alle Informationen zu Austria Wiens 3:1-Sieg über Metan Medias findest du in der Infobox!

Bullen-Trainer Ricardo Moniz hatte zur Unterstützung von Goalgetter Alan an den Flügeln auf Leonardo und Dusan Svento gesetzt. Im Mittelfeld stellte er früh um, weil Regisseur Simon Cziommer wegen erneut aufgetretener Mittelfußprobleme vom Feld musste (22.). Defensiv-Allrounder Franz Schiemer saß nach überstandener Muskelverletzung erstmals seit 20. März auf der Bank, gab in der Schlussphase sein Comeback.

Frühes Tor der Salzburger
Die Salzburger waren überfallartig gestartet. Leonardo setzte sich auf der rechten Seite durch, bediente ideal seinen Landsmann Alan, und der traf aus kurzer Distanz. Für den Brasilianer war es bereits sein elftes Saisontor im neunten Pflichtspiel in allen Wettbewerben. Omonia schien dadurch wachgerüttelt, hatte in einer mitreißenden ersten Hälfte vor 17.000 Zuschauern etwas mehr vom Spiel.

Die Belohnung folgte durch Neuzugang Freddy, der ein Zuspiel von Efrem ins lange Eck verwertete. Schon kurz zuvor hatte der Angolaner, der erst diese Woche zum Team gestoßen war, seine Gefährlichkeit angedeutet (25.). Auf der Gegenseite war ein Freistoß von Martin Hinteregger knapp am Tor vorbeigestrichen (12.), einen Kopfball des Verteidigers parierte Omonia-Keeper Georgallides (35.).

Kalte Dusche vor der Pause
Unmittelbar vor dem Pausenpfiff folgte die kalte Dusche: Hinteregger köpfelte den Ball in der dritten Minute der Nachspielzeit zu wenig energisch aus dem Strafraum, Leandro traf mit links direkt aus mehr als 20 Metern. Der Schuss war zudem abgefälscht. Der zyprische Vizemeister wirbelte die Salzburger daraufhin schwer durcheinander, ein geordneter Spielaufbau fand bei den Bullen nicht mehr statt.

Einzelaktionen von Leonardo, der ins Zentrum gerückt war, waren zu wenig. Ein Heber des Brasilianers ging am Tor vorbei (67.). Ein Patzer von Goalie Eddie Gustafsson war zuvor ohne Folgen geblieben (49.). Die größte Chance auf den Ausgleich ließ Ibrahim Sekagya aus, der an einem Freistoß von Christoph Leitgeb vorbeisprang (75.). Wenig später verfehlte auch Alan eine Hereingabe von Leitgeb (77.).

Schwierige Aufgabe im Rückspiel
Auf die Salzburger, die die Bundesliga-Tabelle vor dem Schlager gegen Meister Sturm am Sonntag anführen, wartet im Rückspiel am Donnerstag damit keine leichte Aufgabe. Im Vorjahr hatten sie sich in der dritten Quali-Runde zur Champions League gegen Omonia noch klar mit 1:1 (auswärts) und 4:1 (heim) durchgesetzt. 2011 haben die Zyprioten aber bereits den niederländischen Vertreter ADO Den Haag eliminiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Davide Capello
Ex-Fußballprofi überlebt 30-Meter-Sturz von Brücke
Fußball International
Euro-Bullen hungrig
Salzburg: „Jetzt wollen wir natürlich mehr!“
Fußball International
Im Interview
Herzog: „Die Spieler sollen ihren Spaß haben!“
Fußball International
„Anti-Rapid“-Allianz
Fan-Chaos in Wien: Ist Slovan die Sicherheit egal?
Fußball International
Gegen Trnava weiter
Roter Stern ist Salzburgs Gegner im CL-Play-off!
Fußball International
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.