Mit Jacht im Atlantik

Schiffbrüchiger aus OÖ nach zwei Wochen gerettet

Oberösterreich
15.12.2022 06:00

Zwei Wochen trieb ein Oberösterreicher auf einer havarierten Jacht kreuz und quer über den Atlantik. Ausgerechnet ein Wiener war nun an seiner Rettung beteiligt.

Das Expeditions-Kreuzfahrtschiff World Voyager der deutschen Reederei Nicko Cruises mit 118 Passagieren und 108 Besatzungsmitgliedern ist aktuell im Atlantik unterwegs. Einer der Crew ist Wolfgang Pröhl, seines Zeichens Abenteuerreisender und Betreiber des entzückenden Miniatur-Tirolerlands beim Wiener Naschmarkt (ab 24. Dezember ist wieder geöffnet). An Bord der World Voyager tritt der Wiener als Fachlektor auf und hat Offiziersrang.

Nach dem Erhalt eines Notrufs über eine Einrichtung in Port-au-Prince (Haiti) änderte der Kapitän des Kreuzfahrtschiffes seine Route und erspähte die havarierte Jacht. Das Vorsegel lag im Wasser und wurde als eine Art Treibanker verwendet.

„Zehn Tage nix gegessen und 30 Kilo abgenommen“
Die vier Männer an Bord waren in einem erbärmlichen Zustand. Helmut W. aus Enns hatte laut eigenen Angaben seit zehn Tagen nichts mehr gegessen und 30 Kilogramm abgenommen. Seine drei Begleiter aus Marokko waren ein wenig besser aufgestellt. Sie dürften immer wieder die streng rationierten Nahrungsvorräte geplündert haben. Mit einem Schlauchboot wurden die vier Schiffbrüchigen dann jedenfalls in Sicherheit gebracht.

„Hier an Bord erfolgte dann auch die Erstversorgung durch unseren Arzt sowie die Krankenschwester im schiffseigenen modernen Hospital“, schildert Pröhl im Telefongespräch mit der „Krone“. Nach der ersten Nacht konnte auch der 65-jährige Helmut W. endlich wieder durchatmen und sagte: „Jetzt geht es mir schon viel besser. Ich fühle mich stabil.“ Das Quartett hätte die baufällige Jacht für einen Auftraggeber überstellen sollen. Mission gescheitert.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele