05.08.2022 06:55 |

Bregenzer Festspiele

128.000 Zuschauer zum 76. Geburtstag

Die Bregenzer Festspiele feierten am Donnerstag 76. Geburtstag. Mit der heurigen Saison zeigen sich die Verantwortlichen zufrieden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war am 4. August 1946, als am Abend das Theaterstück „Sieben gegen Theben“ in der gerade erst neu eröffneten Sporthalle gegeben wurde. Am Tag darauf, also heute vor 76 Jahren, gab’s Mozart zu hören - die legendäre Kieskähne-Aufführung, die Geburtsstunde des Spiels auf dem See. Damals war wohl kaum damit zu rechnen, dass die Bregenzer Festspiele eine solche Erfolgsgeschichte hinlegen. Umso mehr Grund zur Freude haben die Verantwortlichen heuer mit der Zwischenbilanz zur Spielzeit-Hälfte: Bis Donnerstag zählte der Kultur-Player insgesamt 128.000 Besucher. Die Seebühnen-Produktion - Giacomo Puccinis „Madame Butterfly“ - erlebte am Donnerstagabend die 13. von 26 Aufführungen. 88.000 Besucher haben die Oper heuer bereits mitverfolgt.

Regenabsage kostet rund halbe Million Euro
In die Besucherzahl auf der Seebühne sind die Generalprobe und die „crossculture night“ eingerechnet. Bisher gab es auf der Seebühne zwei Schlechtwetter-Absagen: Die Premiere musste nach 59 Minuten ins Festspielhaus verlegt werden, die Vorstellung vom 28. Juli spielte von Beginn an im Festspielhaus. Sollte eine weitere Aufführung ins sprichwörtliche Wasser fallen, greift eine Versicherung - denn pro Absage entgehen dem Festival aufgrund der sehr viel kleineren Zuschauerkapazität im Festspielhaus gegenüber der Seebühne je nach Wochentag 400.000 bis 500.000 Euro. „Madame Butterfly“ ist bis zum Ende der Festspiele am 21. August ausverkauft, vereinzelt sind Restkarten verfügbar.

Zu den drei Aufführungen von „Sibirien“ von Umberto Giordano, der heurigen Hausoper, kamen den Angaben des Festivals zufolge 3970 Besucher ins Festspielhaus. Das entsprach einer Auslastung von 86 Prozent. Das Schauspiel „Der Sturm“ von William Shakespeare sahen 1336 Besucher im Theater am Kornmarkt, das 500 Zuschauer fasst. Die Festspiele laufen noch bis 21. August.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
14° / 19°
leichter Regen
17° / 22°
leichter Regen
17° / 22°
leichter Regen
16° / 21°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)