10.07.2022 06:00 |

Podcast mit Kevin Böck

Dieser BMX-Freestyler hat Olympia 2024 im Visier

Zum 60. Jubiläum des „Einwürfe“-Podcasts hatte Patrick den österreichischen BMX-Profi Kevin Böck zu Gast.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Obwohl er erst mit sieben Jahren bei seinem Fahrrad die Stützräder ablegen konnte, ging es dann sehr schnell. Im Megapoint Klagenfurt verbrachte er bald jede freie Minute. „Als ich das erste Mal ein BMX-Rad ausprobiert und in die Pedale getreten habe, habe ich mich in diesen Sport einfach verliebt.“ Bald entdeckte er auch seine Spezialität: Park Freestyle. Im Megapoint nahm er dann auch mit 15 an seinem ersten Contest teil und gewann sofort. Das war der Startschuss für seine BMX-Karriere.

Erste internationale Luft geschnuppert
Nur drei Jahre später durfte er sich sogar mit seinen Vorbildern bei der Weltmeisterschaft in China messen. „Ich habe teilweise kein Wort herausbekommen, als mich mein absolutes Vorbild Logan Martin gegrüßt hat, den ich sonst nur aus irren YouTube Videos gekannt hatte“, lacht Kevin Böck.

Erster und bislang einziger österreichische Meister
2019 dann ein weiterer Karrierehöhepunkt: Kevin Böck wurde in St. Pölten der erste österreichische Meister im Freestyle. „Meine ganze Familie und alle meine Freunde waren da und ich habe total losgeweint, wie ich gewonnen hatte.“ Und durch Corona ist Kevin Böck auch noch immer der amtierende Meister.

Leider gab es auch Rückschläge. „Letztes Jahr im Lockdown habe ich mir bei einem Seven-Twenty den Außenknöchelgebrochen und vor zwei Jahren bei einem doppelten Backflip sogar das Kreuz“, erinnert er sich. „Da hatte ich einen großen Schutzengel!“

Mit dem BMX nach Paris
In seinem eigenen Garten hat sich Kevin Böck Rampen gebaut, um immer trainieren zu können. Und er will den Sport in Österreich auch bekannter machen. „Ich möchte in diesem Sport ein Zeichen setzten. Ich möchte so vielen Kindern und Jugendlichen wie möglich zeigen, was diesen Sport ausmacht“, betont der BMX-Profi. Der große Traum sind nun die Olympischen Spiele 2024 in Paris.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)