05.07.2022 11:03 |

Wegen LIV-Serie

Gericht setzt Sperre gegen drei Golfprofis aus

Ein britisches Gericht hat die Sperre der Golfprofis Ian Poulter, Adrian Otaegui und Justin Harding wegen ihrer Teilnahme an der umstrittenen LIV-Serie vorübergehend ausgesetzt. Das Trio darf damit an den dieswöchigen Scottish Open in North Berwick teilnehmen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

World-Tour-Chef Keith Pelley zeigte sich enttäuscht und betonte, dass die Gerichtsanordnung lediglich vorübergehend gelte. Ein Urteil werde erst später fallen.

Das Turnier im Vorfeld der ab 14. Juli ebenfalls in Schottland stattfindenden British Open ist Teil der World- und erstmals auch der PGA-Tour.

Das Trio um Poulter und auch andere Profis wie Bernd Wiesberger waren mit Sperren sanktioniert worden, weil sie ohne Freigabe an der neuen und dank Geldern aus Saudi-Arabien sehr hoch dotierten LIV-Einladungsserie teilgenommen hatten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol